Fans glauben an die Mannschaft

Final Four: Wir haben uns im Lager vom SC Magdeburg umgehört

+
Großer Andrang: Viele sind in die Hansestadt gekommen, um sich dieses Handball-Spektakel live anzusehen.

In Hamburg startet heute um 15 Uhr das REWE Final Four Turnier um den Handball-Pokal mit der Partie Rhein Neckar-Löwen gegen Flensburg-Handewitt in das erste Halbfinale. Zunächst sind die Anhänger des SC Magdeburg in der Zuschauerrolle. Ab 17.45 Uhr steigt dann in der Barclaycar-Arena die Partie gegen den Bergischen HC. AZ-Sportvolontär Falk-Stéphane Dezort hat sich vor Ort im Lager der Magdeburger umgehört.

Stephan H. (Tangerhütte): Wenn wir 60 Minuten Vollgas geben, dann können wir das Turnier auch gewinnen. Hoffentlich bricht die Mannschaft nicht wieder in den letzten zehn Minuten ein. Gegen den Bergischen HC gibt es aber auf jeden Fall einen Sieg.

Sebastian H. (Tangerhütte): Das Wichtigste ist der Einzug in den Europapokal. Dafür reicht glücklicherweise der Einzug ins Finale. Der sollte drin sein und dann ist alles möglich. Am besten wäre eine Revanche für das letztjährige Finale gegen Flensburg.

Thorsten R. (Irxleben): Ich denk, dass sie das Tunier gewinnen. Heute wird es recht deutlich, ich tippe 28.25. Im Finale wünsche ich mir ein Sieg nach Verlängerung.

Andre B. (Irxleben): Ich glaube nicht, dass beide Mannschaften so viele Tore werfen werden heute, daher gehe ich von einem niedrigen Ergebnis aus. Aber am Ende steht ein Sieg - 23:20.

Benjamin H. (Irxleben): Ganz klarer Sieg. Mein Tipp 25:22.

Frank C. (Stendal): Ich war letztes Jahr schon mit dabei und habe eine bittere Niederlage gesehen. Nun will ich den bock umstoßen und hoffe, dass die Mannschaft alles gibt und die Saison rettet. Ein Finaleinzug ist das Minimum und dann möge der Bessere gewinnen.

DKB-Handball-Pokalfinale: Final Four in Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare