Überraschung an der Ostsee

1. FC Lok Stendal fertigt Hansa Rostock II mit 4:0 ab

Daramaras am Ball.
+
Matchwinner in Rostock: Dimos Daramaras.
  • Tobias Haack
    VonTobias Haack
    schließen

Der 1. FC Lok Stendal hat am Sonntagnachmittag seinen ersten Auswärtssieg der laufenden Oberliga-Saison gefeiert. Beim FC Hansa Rostock II setzten sich die Eisenbahner überraschend deutlich mit 4:0 (2:0) durch.

Der Start in die Partie verlief aus Sicht der Stendaler perfekt. Bereits in der achten Minute stellte Stoßstürmer Dimos Daramaras auf 1:0. Kurz vor der Halbzeit folgte der zweite Streich. Eine Schubert-Ecke von der linken Seite erzwang ein Eigentor der Hanseaten. Mit einem 2:0 ging es in die Kabinen.

Nach der Halbzeit passierte zunächst wenig, ehe Lok in der Schlussphase sogar noch etwas für das Torverhältnis tun konnte. Der junge Mattes Flöther (85.) und erneut Daramaras (90.+7) gestalteten das Resultat deutlich.

In der Tabelle hat sich Lok Stendal als 14. mit acht Punkten auf der Habenseite nun etwas Luft nach unten verschafft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare