1. az-online.de
  2. Sport
  3. Altmark-Sport

1. FC Lok Stendal erteilt Saxonia Tangermünde eine Lehrstunde

Erstellt:

Von: Tobias Haack

Kommentare

Platzwahl vor dem Spiel.
Jonas Lehmann und Max Salge führten ihre Teams zum Derby aufs Feld. © Haack

Die Fußball-Verbandsliga-Saison 2022/23 ist eröffnet. Zum Auftakt gewann der 1. FC Lok Stendal am Freitagabend das Derby bei Saxonia Tangermünde hochverdient mit 5:0 (3:0).

Etwas über 1 500 Zuschauer waren ins Stadion „Am Wäldchen“ gekommen, um zu sehen, ob es dem FSV tatsächlich gelingt, eine Wachablösung im altmärkischen Fußball herbeizuführen. Die Antwort fiel eindeutig aus. Nach einer vorsichtigen Anfangsphase machte der Oberliga-Absteiger ernst.

Max Salge traf zum 1:0 (15.), Neuzugang Denys Vyrych legte das 2:0 nach (22.) und Ex-Saxone Rosario Schulze machte kurz darauf schon den Deckel drauf (24.). In dieser Phase ging den Hausherren alles ein wenig zu schnell.

Nach dem Seitenwechsel lief Tangermünder mutiger an und gestaltete die Partie somit ein wenig offener. In den richtigen Momenten schlug der 1. FC Lok aber noch einmal zu. Philipp Werner drückte das Leder zum 0:4 über die Linie (68.). Benjamin Bubke traf überlegt zum Endstand (81.).

Zur Tabellenführung reichte der Stendaler Sieg übrigens nicht, da Weißenfels zeitgleich gegen Blau-Weiß Farnstädt mit 7:0 gewann.

Alles zum großen Derby lest Ihr am Montag in der Altmark-Zeitung.

Auch interessant

Kommentare