Fußball – Staffeltag der Junioren: Futsal ein Erfolg / Endspiele im „Hölzchen“

Fair-Play-Liga kommt

Die Jugend-Pokalendspiele steigen in diesem Jahr wieder im „Hölzchen“. In der vergangenen Saison triumphierten Stendals F-Junioren (l., Lennard Gumtz) gegen Bismark (Maximilian Herzog). F: Archiv

Altmark. Zum Staffeltag der Junioren kamen am vergangenen Wochenende die Vertreter sämtlicher ostaltmärkischer Fußball-Vereine in Tangermünde zusammen. Neben der Auswertung der ersten Halbserie und des Hallen-Experiments Futsal ging es auch um Zukunftsfragen.

So wird in der F-Jugend ab Sommer die Fair-Play-Liga eingeführt. Bei den E- und D-Junioren soll auf den elektronischen Spielberichtsbogen (ESB) umgestellt werden.

Der ESB, der sich bereits auf Herrenebene und von der C- bis zur A-Jugend als praktisch bewährt hat, wird in den beiden nächstjüngeren Altersklassen ab dem 28. Februar zunächst auf Probe eingeführt und soll ab der kommenden Saison zur Pflicht werden. „Es gab keine Einwände. Klar wird es Vereine geben, wo es Probleme mit dem Empfang gibt, aber damit müssen wir leben“, sieht der Jugendausschuss-Vorsitzende des Kreisverbandes, Werner Johlke, der Neuerung optimistisch entgegen.

Interessant dürfte auch die Veränderung des Spielsystems bei den F-Junioren ab der kommenden Saison werden. Hier wird künftig in der Fair-Play-Liga gespielt. Das bedeutet im Kern, dass weniger Spieler auf einem kleineren Feld und ohne Schiedsrichter gegeneinander antreten. Die Eltern müssen etwa 15 Meter vom Spielfeld entfernt bleiben und auch die Trainer sollen weniger eingreifen. Entscheidungen über Fouls, Freistöße, Eckbälle und ähnliches sollen dann die Spieler im Sinne des Fair-Plays selbstständig treffen. Am 24. April wird es zu den Neuerungen eine Trainerschulung durch den FSA im Tangermünder Stadion „Am Wäldchen“ geben.

Zufrieden zeigte sich der Jugendausschuss-Vorsitzende gegenüber der Altmark-Zeitung auch mit der Einführung des Futsals in diesem Winter. „Natürlich waren die neuen Regeln eine Umstellung für Spieler, Schiedsrichter und Eltern, aber insgesamt wurde es sehr gut angenommen. Dadurch, dass beim Futsal Grätschen konsequent abgepfiffen werden, ist es auch deutlich fairer geworden. Das war eine feine Sache“, so Johlke.

Gute Nachrichten gab es dann auch noch bezüglich der Pokalendspiele. Im Gegensatz zum Vorjahr bekommen in dieser Saison alle Altersklassen die Gelegenheit, im Stendaler „Hölzchen“ zu spielen. Die Finals steigen am 13. und 14. Juni.

Von Tobias Haack

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare