Fußball – Landesliga: TuS Bismark empfängt robuste und aggressive Irxleber

Erst der Kampf, dann der Ball

+
Zurückziehen zählt am Sonnabend nicht: Der TuS Bismark (r. Steffen Rogge) muss Irxleben die Stirn bieten.

mth Bismark. Die Zuschauer, die sich am Sonnabend (15 Uhr) das Landesliga-Heimspiel des TuS Schwarz-Weiß Bismark anschauen werden, können sich auf ein heißes Duell einstellen. Der Gegner, SV Irxleben, steht für geradlinigen, aggressiven Fußball.

In der Vergangenheit waren die Begegnungen des TuS mit Irxleben immer brisant – so auch das Hinspiel .

„Das sind Duelle mit viel Prestige“, gibt TuS-Trainer Dirk Grempler zu verstehen. Schon seit Jahren kreuzen die beiden Mannschaften in der Landesliga die Klingen und es geht immer ordentlich zur Sache. Der SVI ist in der Klasse für seine rustikale Gangart bekannt. Grempler möchte das aber nicht als negativ bewerten und sagt: „Sie spielen sehr aggressiv gegen den Ball und gegen den Mann. Wir wissen, was uns erwartet.“

Die 0:1-Niederlage aus dem Hinspiel wurmt Grempler und sein Team noch heute. „Ohne Wut, aber mit der nötigen Aggressivität“ müsse seine Mannschaft den Kampf von der ersten Minuten annehmen. Für den Bismarker Rasen wird dieses Spiel sicher zur Belastungsprobe. Dabei ist das Grün momentan eh schon in keinem guten Zustand.

Um die Partie aber austragen zu können, engagierte der TuS kurzerhand eine Fachfirma, die das Geläuf rechtzeitig zum Wochenende herrichten soll. Es soll gewalzt werden. Grempler erhofft sich davon, dass der Rasen dadurch wieder mehr Festigkeit erhält. „Wir versuchen alles, damit angepfiffen werden kann.“

Die Spieler brennen nämlich und „scharren mit den Hufen“. Die vielen Spielausfälle zerren irgendwann an den Nerven. Der TuS-Coach kann auf seinen gesamten Kader zurückgreifen und verspricht: „Wir sind bereit!“

Nach den 90 aufreibenden Minuten gegen Irxleben geht es für die Bismarker unter die Dusche und danach gemeinsam auf den großen Sportlerball. Grempler wünscht sich, dass sich seine Spieler zuvor belohnen und mit einem guten Gefühl den Abend ausklingen lassen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare