9:4 – Erst gegen, dann für Klötze

Im Einzel gegen den TTC einmal siegreich: Steffan Fäseke.

HALDENSLEBEN/KLÖTZE (mad). Das konnte sich sehen lassen! Trotz arger personeller Probleme sind die Tischtennis-Spieler des VfB Klötze am Wochenende im Soll geblieben. Dass gegen den Tabellenzweiten TuS Haldensleben II nichts zu holen sein dürfte, war klar. Umso achtbarer war der gestrige 9:4-Heimerfolg des VfB gegen den TTC Börde Magdeburg III. Für Karlheinz Berger, die Nummer drei der Klötzer, ist der Klassenerhalt durch diesen Sieg so gut wie in trockenen Tüchern.

TuS Haldensleben II - VfB Klötze 9:4.Ohne Detlef Baumgarten und Detlef Klabis, aber mit Frank Schülmann und Manfred Jordan aus der Reserve-Mannschaft schlug sich Klötze wacker. Bis zum 2:3 durch Steven Elksne, der Roger Kuhn mit 3:1 bezwang, hielt der VfB Anschluss. Auch das 3:1 von Schülmann gegen Manfred Mleczek zum 3:6 verblüffte. Doch mit der Verletzung von Karlheinz Berger (Oberschenkel-Zerrung), der im dritten Satz gegen Torsten Wiegel (0:3) aufgeben musste, schwammen die Felle des VfB ganz weit davon.

VfB Klötze: Elksne (1,5), Den. Baumgarten (1,5), Berger, Fäseke, Schülmann (1), Jordan.

VfB Klötze - TTC Börde Magdeburg III 9:4. Einen Tag nach dem 4:9 in Haldensleben konnte Klötze wieder auf Detlef Klabis zählen. Und wie! Steven Elksne und Detlef Baumgarten erspielten wie Klabis jeweils 2,5 Punkte und hatten maßgeblichen Anteil am 9:4-Erfolg. Ihre Stärke war auch vonnöten, denn nach dem Doppel von Klabis und Karlheinz Berger machte Letztgenanntem die Verletzung vom Vortag wieder einen Strich durch die Rechnung.

Berger musste in der Partie gegen Christian Panzer aufgeben (0:3). Nur gut, dass seine Mitspieler, in Person von Elksne, Baumgarten, Klabis und Steffan Fäseke, aus einem 2:1 nach den Doppeln bereits eine 8:3-Führung gemacht hatten. Vor allem das obere Paarkreuz des TTC Börde III, Oliver Triemer und Peter Bauske, konnte den Klötzern nicht das Wasser reichen und fuhr komplett leer zurück nach Hause.

VfB Klötze: Elksne (2,5), Den. Baumgarten (2,5), Berger (0,5), Klabis (2,5), Fäseke (1), Schülmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare