Tischtennis: Schüler-Mannschaft des SV Schorstedt neuer Kreismeister

Erfolgreich im Jubiläumsjahr

Seit 60 Jahren gibt es in Schorstedt organisierten Tischtennissport. Dieses Jubiläum wird im laufenden Jahr natürlich gebührend gefeiert. Da passt es ganz gut, dass die Schülermannschaft in der Vorwoche den Kreismeistertitel holte. Foto: privat

red/cbu Schorstedt. Gleich dreifachen Grund zur Freude hatten die Tischtennisspieler des SV Schorstedt in der vergangenen Woche. Zum einen gab es für die 16 Erwachsenen und 14 Schüler des Vereins neue Trainingsanzüge, die eine Unternehmensgruppe aus Potsdam spendiert hatte.

Im Namen des SV Schorstedt bedankte sich Otto Strauer beim Sponsor und nutzte dabei die Gelegenheit, kurz die Tischtennisabteilung vorzustellen, was auch für viele junge Spieler neu und sehr interessant war. In seiner Rede konnte Otto Strauer auch vermelden, dass er bei der Suche nach den Anfängen des Tischtennis in Schorstedt ein endgültiges Ergebnis gefunden hat. Im Verein organisierten Tischtennis gibt es in Schorstedt bereits seit 1953, damit steht in diesem Jahr also das 60-jährige Jubiläum der Sportart ins Haus.

Doch es gibt noch etwas zu feiern: Die erste Schorstedter Schülermannschaft hat am viertletzten Spieltag der Kreisliga Jugend mit einem 10:0 gegen Rot-Weiß Werben vorzeitig den Staffelsieg und damit den Kreismeistertitel errungen. Und der Erfolg war ein echtes Novum, denn es war der erste Staffelsieg für den Schorstedter Nachwuchs überhaupt und kam auch für die Trainer Dagmar Haack, Otto Strauer und Guido Erxleben völlig überraschend.

Nun geht es in den nächsten Wochen für die Schorstedter Schlag auf Schlag weiter. Bei den Schülern steht der Bezirkspokal an, für den sich der SV Schorstedt sowohl bei den Jungen als auch bei den Mädchen qualifiziert hat. Weiterhin stehen im Nachwuchsbereich die Kreis- und Bezirksrangliste auf dem Programm und natürlich wollen auch die erwachsenen Schorstedter Tischtennis-Cracks im spannenden Fünferkampf um den ersten Platz in der 1. Kreisklasse so lange wie möglich mitmischen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare