Bliefert und Engel verabschieden Monika Genz in den Ruhestand

Engagement gewürdigt

Uwe Bliefert (links) und Gerd Engel (rechts) würdigten das große Engagement von Monika Genz bei den 13 Ramelower-City-Läufen in Stendal. Foto: Pohlmann

pm/cbu Stendal. Monika Genz hat 27 Jahre lang das Modehaus „Ramelow“ in Stendal geleitet und mit unterschiedlichen Aktionen in sozialen sowie sportlichen Bereichen in der Stadt viel bewegt.

Kürzlich wurde sie in den Ruhestand verabschiedet, natürlich mit Dankesworten und bewegten Abschiedsszenen. Deshalb war es auch dem Leiter des städtischen Amtes für Jugend und Sport, Uwe Bliefert, sowie dem Vorsitzenden der Äthiopien-Kinderhilfe und Organisator vieler Laufveranstaltungen, Gerd Engel, ein Bedürfnis, sich bei der sportbegeisterten Kaufhauschefin zu bedanken.

„Im Namen der Lauf- und Sportfreunde sagen wir danke für die Unterstützung der 13 Ramelow-City-Läufe, die einen festen Platz im Stendaler Sportkalender gefunden haben und auch bei Läufern aus den Patenstädten und anderen Ländern Interesse finden.“, meinte Gerd Engel. Uwe Bliefert ergänzte: „Es ist erfreulich, solche Partner in der Stadt zu haben, die Ideen unterstützen und das Gemeinschaftsgefühl stärken.“

Die Zusammenarbeit mit den Sportlern und den Verantwortlichen der Stadt habe ihr viel Freude bereitet und zwar besonders, wenn sie in vielen Belangen helfen konnte, sagte Monika Genz. „Auch im bevorstehenden Ruhestand werde ich Hilfe leisten, wo ich kann, damit die Traditionsveranstaltungen weiter ein voller Erfolg bleiben“, meinte Genz bewegt und erfreut beim Besuch der beiden Sportler, die Monika Genz natürlich noch ein kleines Erinnerungsgeschenk mitgebracht hatten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare