Einzelkritik Lok Stendal gegen Strausberg

Der 1. FC Lok Stendal hat gegen den FC Strausberg seinen ersten Oberligasieg verbucht. Hier gibt es die AZ-Noten:
1 von 17
Der 1. FC Lok Stendal hat gegen den FC Strausberg seinen ersten Oberligasieg verbucht. Hier gibt es die AZ-Noten:
Bryan Giebichenstein: Hatte dank der guten Arbeit seiner Vorderleute wenig zu tun. Durfte sich über ein "zu Null" freuen, weil er selbst im zweiten Durchgang einmal gut parierte. Note: 2,5
2 von 17
Bryan Giebichenstein: Hatte dank der guten Arbeit seiner Vorderleute wenig zu tun. Durfte sich über ein "zu Null" freuen, weil er selbst im zweiten Durchgang einmal gut parierte. Note: 2,5
Lukas Breda: Spielte als Rechtsverteidiger und machte es hinten wie vorne ordentlich. Kaum Strausberger Gefahr über seinen Flügel, suchte stets die fußballerische Lösung. Note: 2,5
3 von 17
Lukas Breda: Spielte als Rechtsverteidiger und machte es hinten wie vorne ordentlich. Kaum Strausberger Gefahr über seinen Flügel, suchte stets die fußballerische Lösung. Note: 2,5
Johannes Mahrhold: Zeigte auf, dass ein Duo in der Abwehrzentrale mit Nebenmann Hey funktionieren kann. Keine Fehler, passsicher und zweikampfstark. Note: 2,5
4 von 17
Johannes Mahrhold: Zeigte auf, dass ein Duo in der Abwehrzentrale mit Nebenmann Hey funktionieren kann. Keine Fehler, passsicher und zweikampfstark. Note: 2,5
Sebastian Hey: Erzielte das 3:0 und wirkte im Vergleiich zur letzten Woche gefestigt und äußerst sicher. Fing viele lange Bälle des Gegners ab und brachte Ruhe rein. Note: 1,5
5 von 17
Sebastian Hey: Erzielte das 3:0 und wirkte im Vergleiich zur letzten Woche gefestigt und äußerst sicher. Fing viele lange Bälle des Gegners ab und brachte Ruhe rein. Note: 1,5
Benjamin Bubke (bis 90. Minute): Holte sich nach und nach mehr Sicherheit im Stellungsspiel und hielt seine linke Seite nach Startschwierigkeiten so gut wie dicht. Offensiv eher unaufällig. Note: 3
6 von 17
Benjamin Bubke (bis 90. Minute): Holte sich nach und nach mehr Sicherheit im Stellungsspiel und hielt seine linke Seite nach Startschwierigkeiten so gut wie dicht. Offensiv eher unaufällig. Note: 3
Max Salge (bis 73. Minute): Etwas schwächer als Buschke auf der anderen Seite. Konnte sich rechts offensiv nicht wirklich ins Lok-Spiel einbinden, hatte aber beim 1:0 seine Füße im Spiel. Note: 3
7 von 17
Max Salge (bis 73. Minute): Etwas schwächer als Buschke auf der anderen Seite. Konnte sich rechts offensiv nicht wirklich ins Lok-Spiel einbinden, hatte aber beim 1:0 seine Füße im Spiel. Note: 3
Steven Schubert (bis 78. Minute): Wieder von Anfang an dabei. Dies hat man direkt an Stendals Körpersprache und Gegenwehr sowie an Ballbehauptungen im Mittelfeld gemerkt. Note: 2,5
8 von 17
Steven Schubert (bis 78. Minute): Wieder von Anfang an dabei. Dies hat man direkt an Stendals Körpersprache und Gegenwehr sowie an Ballbehauptungen im Mittelfeld gemerkt. Note: 2,5
Tim Kolzenburg: War sich nicht zu schade, zu verteidigen und machte einige Meter nach hinten. Im ersten Durchgang auffällig, nach der Pause abgetaucht. Note: 2,5
9 von 17
Tim Kolzenburg: War sich nicht zu schade, zu verteidigen und machte einige Meter nach hinten. Im ersten Durchgang auffällig, nach der Pause abgetaucht. Note: 2,5

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare