FUSSBALL – ELF DER WOCHE: Dreierkette und kompaktes Vierer-Mittelfeld

Eine nicht alltägliche Formation

Altmark – Eine stabile Dreierkette mit einem kompakten Mittelfeld und lediglich einer Sturmspitze – Die AZ-Elf der Woche kommt dieses Mal mit einer nicht gerade alltäglichen Aufstellung daher.

Der 1. FC Lok Stendal, der SSV 80 Gardelegen I, Heide Letzlingen und der Rossauer SV sind jeweils doppelt vertreten.

Torhüter

Zwischen den Pfosten steht Bryan Giebichenstein, der zwar mit dem 1. FC Lok Stendal zwei Gegentore kassierte, aber in beiden Fällen machtlos war. Vielmehr zeigte er anschließend starke Paraden und hielt seine Mannschaft so im Spiel.

Abwehr

Im Zentrum der Dreierkette führt in dieser Woche kein Weg an Xaver-Dan Haak vom SSV 80 Gardelegen vorbei. Im Landesliga-Derby gegen den TuS Bismark bot der Innenverteidiger eine tadellose Leistung und holte sich ein Sonderlob seines Trainers ab. Neben ihm spielen Andreas Schnecke vom FSV Heide Letzlingen und Julius Riemann vom Rossauer SV, der zudem unser „Spieler der Woche“ ist.

Mittelfeld

Das defensive Mittelfeld ist mit zwei Sechsern besetzt. Sebastian Bäther vom FSV Saxonia Tangermünde überzeugte seinen Trainer beim 3:1-Erfolg in Beetzendorf. Neben ihm kommt Frank Fehse vom SSV 80 Gardelegen I zum Einsatz, der gegen Bismark überzeugte. Davor agieren mit Sebastian Ölze (FSV Heide Letzlingen) und Maurice Lämmerhirt (Rossauer SV) zwei Spieler, die sich zudem in die Torschützenliste eintrugen. Während Ölze den 1:0-Siegtreffer gegen Uchtspringe erzielte, machte Lämmerhirt den 4:1-Überraschungssieg des RSV in Salzwedel perfekt. Auf den Außenbahnen dribbelten sich Hari Karaterzyan vom TuS Wahrburg und Lok-Akteur Niclas Buschke in den Vordergrund. Karaterzyan feierte seinen 30. Geburtstag mit einem Doppelpack und dem 6:1-Heimerfolg gegen Osterburg. Buschke überzeugte mit einem Treffer und einer Torvorlage.

Angriff

Als alleinige Sturmspitze wird in dieser Woche Christian Englich vom SV Germania Tangerhütte aufgeboten. Der Offensivakteur ist zum zweiten Mal in Folge in der AZ-Elf vertreten und schnürte erneut einen Doppelpack im so wichtigen Landesklasse-Duell gegen den SSV 80 Gardelegen II. Die Tangerhütter gewannen am Ende mit 3:0 und können im Abstiegskampf durchatmen.

twe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare