FUSSBALL – TESTSPIELE MSV zufrieden mit Sieg gegen Salzwedel / Viele Tore

Mit Druck und Dynamik

+
Schneller Spielaufbau: Salzwedels Laurin Lohr schirmt den Ball vor Möringens Kevin Beyer (rechts) ab. Der MSV-Spieler traf doppelt für seine Mannschaft beim 5:4-Testspielerfolg.

Altmark – Mehrere altmärkische Fußballmannschaften haben sich am Wochenende Spielpraxis geholt. Größtenteils ging es in den Testspielen torreich zu.

Eintracht Salzwedel - Möringer SV 4:5 (2:4). 

Das Ergebnis war zweitrangig. Darin waren sich beide Trainer einig. Während es für Salzwedels Trainer Helge Kietzke vorrangig darum ging, „die Kommunikation zu verbessern“, war es seinem Möringer Pendant Philipp Dieckmann wichtig, gute Umschaltmomente zu sehen. „Das war ein gutes Spiel von beiden“, fasste der MSV-Coach zusammen und lobte die Dynamik, das Tempo und den Druckaufbau im Spiel nach vorn. Nach einer schnellen Möringer 4:1-Führung kämpfte sich die Eintracht auf dem Letzlinger Kunstrasen noch auf 3:4 heran, unterlag am Ende mit 4:5. Beide Teams ließen aber jeweils einen Elfmeter ungenutzt. Dennoch erarbeiteten sie sich im Dauerregen durchaus sehenswerte Chancen. Für die Salzwedeler gelte es noch, an der Verwertung und den Fehlern in der Defensive zu arbeiten, fasste Kietzke zusammen.

Tore: 0:1 Kevin Beyer (2.), 1:1 Luca Nowak (3.), 1:2 Aaron Kaul (4.), 1:3 Philipp Kühne (23.), 1:4 Beyer (31.), 2:4 Pascal Kreitz (41.), 3:4 Stefan Heuer (49.), 3:5 Kühne (55.), 4:5 Kevin Gebert (57.).

1. FC Lok Stendal U19 - TuS Bismark 1:7 (1:2). 

Erst in Halbzeit zwei spielte der TuS Bismark seine spielerische Überlegenheit aus. Bei der U19 des 1. FC Lok Stendal ging es mit einer 2:1-Führung in die Pause. Es blieb bis zur 69. Minute dabei, ehe der Landesligist per Doppelschlag die Entscheidung herbeiführte.

Tore: 0:1 Carlo Rämke (14.), 1:1 Philipp Werner (36.), 1:2 Rämke (38.), 1:3 Felix Knoblich (69.), 1:4 Lennard Scherer (71.), 1:5 Steffen Rogge (81.), 1:6 Scherer (83.), 1:7 Felix Knoblich (90.).

Osterburger FC - SG Buna Halle-Neustadt 3:5 (1:4). 

Der Neuzugang hat zwar getroffen, gewinnen konnte der Osterburger FC mit Jakob Lehmann aber nicht. 3:5 (1:4) hieß es nach Abpfiff gegen die SG Bruna Halle-Neustadt (Landesklasse 6). Die Gäste erspielten sich nach 24 Minuten ein 3:0. Der OFC kam nach dem Seitenwechsel auf 3:4 heran, verlor aber 3:5.

Tore: 0:1, 0:2 Florian Sieb (5., 14.), 0:3 Paul Lührs (24.), 1:3 Leon Franz (28.), 1:4 David Gros (32.), 2:4 Phillip Magerin (53.), 3:4 Jakob Lehmann (58.), 3:5 Groß (90./Strafstoß).

Saxonia Tangermünde - Borussia Genthin 17:0 (8:0). 

Auf eigenem Platz durften sich beim 17:0 (8:0)-Sieg sieben Akteure des FSV Saxonia Tangermünde in die Torschützenliste eintragen. Die „Roten Adler“ hatte keine Mühe gegen Kreisoberligist Borussia Genthin. Alexander Klitzing traf in den ersten zehn Minuten dreifach. Insgesamt gelangen ihm sieben Treffer.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Alexander Klitzing (6., 8., 10.), 4:0, 5:0, 6:0 Janis Kämpfer (17., 18., 21.), 7:0 Lars Korte (34.), 8:0 Rosario Schulze (36.), 9:0 Pascal Lemke (59.), 10:0 Florian Stark (62.), 11:0, 12:0 Klitzing (65., 68.), 13:0, 14:0 Schulze (75., 81.), 15:0, 16:0 Klitzing (85., 87.), 17:0 Nils Lautenschläger (88.).

Flechtinger SV - SV Liesten 2:3 (0:2). 

Der SV Liesten führte zwischenzeitlich 2:0 gegen den Flechtinger SV, kassierte aber in der 78. Minute den 2:2-Ausgleich. In der Schlussphase stellte Niels Bierstedt auf 3:2 für den Landesklasse-Tabellenführer und tütete so den Testspielsieg ein.

Tore: 0:1 Paul Langer (5.), 0:2 Sebastian Kordus (29.), 1:2 Dennis Scholkmann (47.), 2:2 Maurice Hoppe (78.), 2:3 Niels Bierstedt (85.).

SV Rot-Blau Sanne - Germania Tangerhütte 3:3 (1:1). 

Dreimal geführt, dreimal den Ausgleich kassiert. Der SV Germania Tangerhütte kam bei Kreisoberligist Rot-Blau Sanne nicht über ein Remis hinaus. Immerhin präsentierte sich Angreifer Felix Taube schon in guter Verfassung. Der 27-Jährige erzielte alle drei Treffer der Germanen, die ohne gelernten Torhüter in dieses Freundschaftsspiel gingen.

Tore: 0:1 Felix Taube (30.), 1:1 Adrian Krüger (38.), 1:2 F. Taube (47.), 2:2 Sebastian Peschke (50.), 2:3 F. Taube (52.), 3:3 Andreas Dürr (67.).

VON SABINE LINDENAU, TOBIAS HAACK UND PATRICK NOWAK

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare