Fußball – 3. Liga: Der 1. FC Magdeburg gastiert morgen bei Werder Bremen II

Drei Punkte sind eingeplant

Richard Weil (rechts) und der 1. FC Magdeburg treten morgen bei der Reserve des SV Werder Bremen an und haben dabei drei Punkte fest im Blick. Foto: Lindenau
+
Richard Weil (rechts) und der 1. FC Magdeburg treten morgen bei der Reserve des SV Werder Bremen an und haben dabei drei Punkte fest im Blick.

Magdeburg. Der 1. FC Magdeburg trifft morgen um 14 Uhr in der 3. Liga auf die Reserve des Fußball-Bundesligisten SV Werder Bremen, die sich derzeit auf dem vorletzten Platz in der aktuellen Tabelle befindet.

Auf dem Weg zum Aufstieg sind drei Punkte für die Magdeburger daher Pflicht. Doch Trainer Jens Härtel sieht die Ausgangslage nicht ganz so eindeutig und verweist auf die Ergebnisse beider Clubs in den vergangenen Wochen.

„Bremen hat gegen Wehen Wiesbaden 2:0 geführt und am Ende einen Punkt geholt. Dieses Spiel und unsere Niederlage gegen Erfurt sind nur zwei Beispiele, die zeigen, wie eng es in der 3. Liga zugeht“, sagte der Coach des 1. FCM im Vorfeld der Partie. Außer dem langzeitverletzten Tarek Chahed und Andreas Ludwig, der zuletzt aufgrund eines grippalen Infekts mit dem Training aussetzte, haben die Magdeburger jedoch alle Mann an Bord.

FCM-Spieler Tobias Schwede wird in Bremen auf alte Bekannte treffen, denn er spielte bis vor seinem Engagement in Magdeburg, das vor zwei Jahren begann, beim morgigen Gegner. „Natürlich kenne ich dort noch viele Leute. Meine Familie wohnt dort und ich habe auch Freunde in Bremen, dennoch ist es für mich ein Spiel wie jedes andere. Ich möchte dort drei Punkte holen“, so Schwede. Für Bremens Trainer Sven Hübscher ist es die zweite Partie auf der Trainerbank der Werderaner. „Ein neuer Trainer bringt immer neue Aspekte mit rein, setzt neue Schwerpunkte“, führt Härtel aus, dass er sich noch nicht sicher ist, was auf ihn zukommt. Dennoch lässt er keine Zweifel dabei aufkommen, wer morgen Favorit ist: „Es liegt an uns, ob wir den Bremern, die aufgrund der Tabellensituation sicher einen kleinen Rucksack mit sich herumschleppen, die Luft zum atmen lassen, die sie brauchen“. Klingt nach einem offensiven FCM.

Zu dem Auswärtsspiel werden zahlreiche FCM-Fans erwartet. Aufgrund der hohen Nachfrage nach Tickets findet die Partie morgen im Bremer Weser-Stadion statt. „Es ist schon was besonders, morgen in so einem großen Stadion zu spielen. Wir freuen uns auf die Unterstützung unserer Fans. Sie ist immer wichtig für uns“, machte Schwede deutlich. Ein Sieg vorausgesetzt, wird der FCM seinen Vorsprung von aktuell sechs Punkten auf den Relegationsplatz mindestens halten können. Das Hinspiel hatte die Härtel-Elf nach Startschwierigkeiten im ersten Spielabschnitt am Ende sicher mit 4:1 gewonnen.

Von Tobias Henke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare