DMV-X-Country-Meisterschaft

Braasch und Linke verteidigen Gesamtführung

Motocross-Fahrer auf einem Quad
+
Luc-Aaron Braasch behauptete in Reetz seine Führung in der Gesamtwertung der Klasse Quad Iron Man und sicherte sich damit den Deutschen Meistertitel.
  • Renee Sensenschmidt
    VonRenee Sensenschmidt
    schließen

Steinitz – In Reetz fand der 4. Wertungslauf zur diesjährigen Deutschen DMV-X-Country-Meisterschaft der Quads statt. Dabei konnten sich Luc-Aaron und Marco Braasch sowie der derzeit vereinslose Justin Linke aus Kuhfelde auf ihre Maschinen verlassen und ihre hervorragenden Positionen in der Gesamtwertung behaupten.

In der Klasse 1 – Quad Iron-Man – musste sich im Zwei-Stunden-Rennen Luc-Aaron Braasch zwar knapp dem Thüringer Marius Kernchen geschlagen geben, doch im Kampf um die führende Position in der Gesamtwertung war das Hauptaugenmerk des Steinitzers auf den Zweikampf mit der Tschechin Katerina Krenkova gerichtet, die erst 72 Sekunden später als Dritte das Ziel erreichte.

In der Klasse 2 – Team – wollten Andreas Barge und Jörg Wolfram um eine gute Platzierung kämpfen. Auf dem Weg ins Organisations-Büro knickte Wolfram jedoch um und zog sich eine Bänderverletzung im Fuß zu, die einen Start unmöglich machte.

In der Klasse 4 – Quad Ü40 – hoffte Marco Braasch, dem Polen Robert Kaczkowski die Führung in der Gesamtwertung streitig machen zu können. Doch Kaczkowski ließ der Konkurrenz keine Chance und legte als einziger Fahrer in den 90 Minuten 25 Runden zurück. Indes lieferte sich Marco Braasch ein spannendes Duell mit Steffen Schmidt aus Sachsen, das Letzterer mit sechs Sekunden Vorsprung knapp für sich entschied.

Justin Linke reiste nach seinem zweiten Platz im tschechischen Drmoul als Führender der Rookies nach Reetz. Diese Position wollte der Kuhfelder natürlich behaupten. Mit dem polnischen Fahrer Zbynek Bartos, der ihm in der Gesamtwertung jedoch nicht mehr gefährlich werden konnte, lieferte sich Justin Linke ein tolles Rennen, das erst in der 16. und letzten Runde entschieden wurde. Der Altmärker erreichte knapp geschlagen als Zweiter das Ziel, womit er seine Führung im Gesamtklassement sicher behaupten konnte.

Eigentlich sollte am Sonnabend beim MCV Steinitz der fünfte und letzte Wertungslauf dieser Rennserie stattfinden. Aufgrund zu geringer Anmeldungen und der unklaren Corona-Situation wurde die Veranstaltung jedoch abgesagt. Damit stehen Luc-Aaron Braasch und Justin Linke als neue Titelträger fest, Marco Braasch sicherte sich in seiner Klasse Platz zwei.

DM-Wertung

Kids-Viertakt

5. Max Medvoz 44

Youngster 1

8. Felix Barge 34

Youngster 2

7. Josi Barge 37

Quad-Solo Iron-Man 2 Stunden

1. Luc-Aaron Braasch 85

Rookies

1. Justin Linke 85

Quad Ü40 1,5 Stunden

2. Marco Braasch 77

Team

11. Jörg Wolfram/Andreas Barge 20

SXS-Sport

8. Jörg Wolfram 17

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare