XXV. Altmark-Masters im Hallenfußball: Titelverteidiger Stendal startet gegen Langenapel

„Der kleine SVL gegen große Lok“

Benno Beckers (l.), Verkaufsleiter bei der Privatbrauerei Wittingen, und Bastian Beckers, Chef des Hotel Reutterhaus in Gardelegen, losten die Gruppen für das XXV. Altmark-Masters aus.
+
Benno Beckers (l.), Verkaufsleiter bei der Privatbrauerei Wittingen, und Bastian Beckers, Chef des Hotel Reutterhaus in Gardelegen, losten die Gruppen für das XXV. Altmark-Masters aus.
  • Renee Sensenschmidt
    VonRenee Sensenschmidt
    schließen

Altmark. Das Altmark-Masters feiert Jubiläum. Am 2. Januar 2016 findet in der Beetzendorfer Sporthalle die 25. Auflage des bedeutensten Turniers im Hallenfußball der Altmark statt.

Benno Beckers, Verkaufsleiter der Privatbrauerei Wittingen, die das Turnier seit vielen Jahren als Sponsor begleitet, fungierte bei der Gruppenauslosung mit seinem Sohn Bastian im Hotel Reutterhaus in Gardelegen als „Glücksfee“ für die zwölf teilnehmenden Mannschaften.

Das Eröffnungsspiel bestreitet um 12 Uhr traditionell der Titelverteidiger. Aktuell ist dies Verbandsligist 1. FC Lok Stendal, der sich vor knapp zwölf Monaten durch einen klaren 3:0-Finalerfolg gegen den TuS Bismark seinen insgesamt zehnten Masterstitel gesichert hatte. Gegner wird Turnier-Neuling SV Langenapel sein, der sich als amtierender Hallenkreismeister des KFV Altmark West für das Masters qualifiziert hatte.

„Wir haben jetzt schon alles richtig gemacht“, freute sich Trainer Ronny Müller über ein „Glückslos“ für seinen Verein. „Der kleine SVL gegen die große Lok. Wer da nicht motiviert ist“, so Müller, der bei der Turnierpremiere 1992 mit Eintracht Salzwedel selbst einst gegen Lok ran durfte und beim 1:1 auch der Torschütze seines Teams war.

Weitere Gegner dieser beiden Vertretungen sind Premieren-Sieger Saxonia Tangermünde (drei Titel) und Medizin Uchtspringe.

In den Gruppen B und C wurden der TuS Schwarz-Weiß Bismark und der FSV Heide Letzlingen als die beiden derzeit besten altmärkischen Vertretungen in der Landesliga als Gruppenköpfe gesetzt, wobei das Los die Verteilung auf die Gruppen bestimmte. In Gruppe B müssen sich die Bismarker, die 2007 das Turnier gewannen, mit Neuling BSC Stendal/Lok Stendal II (Kreismeister Altmark Ost), Rot-Weiß Arneburg und Eintracht Salzwedel (Sieger 2004) auseinandersetzen.

Die Letzlinger treffen in Gruppe C auf den Kreveser SV, den Möringer SV und den SSV Gardelegen, der sich 2014 in der Siegerliste dieses Turniers verewigt hat.

Auch die vier Schiedsrichter stehen fest: Karsten Fettback, Christoph Blasig (beide Altmark Ost), Marco Peters und Torsten Felkel (Altmark West) werden die insgesamt 26 Turnierspiele leiten.

In der Geschäftsstelle der Altmark-Zeitung in Salzwedel, Vor dem Neupervertor 4, können noch bis zum 30. Dezember die günstigeren Vorverkaufskarten zum Preis von drei und fünf Euro erworben werden. An der Tageskasse zahlen Schüler/Rentner vier, Erwachsene sechs Euro.

Von Renee Sensenschmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare