FUSSBALL Intensiver Trainingsauftakt in Uchtspringe mit neuem Coach

Damit die Kondition stimmt

+
Die Stimmung zum Trainingsauftakt bei den Landesklasse-Spielern des SV Medizin Uchtspringe war bestens. Doch die Vorbereitungszeit bis zum Saisonstart ist kurz.

Uchtspringe – Die Pause hat gut getan. Und war nach einer langen und kräftezehrenden Saison auch notwendig. Vier Wochen lang ruhte bei den Landesklasse-Fußballern des SV Medizin Uchtspringe der Ball.

Am Montagabend sind sie in die Vorbereitung auf die neue Spielzeit eingestiegen. An der Seitenlinie steht nun nicht mehr Rico Matschkus als Cheftrainer, sondern Lars Reifke.

Zum Trainingsauftakt ließ der neue Übungsleiter seine Schützlinge erst einmal eine Fünf-Kilometer-Schleife durch den Wald laufen. „Das Grundfundament ist die Kondition“, sagt Reifke. Und so ging es nach der Runde auf dem Trainingsplatz mit Fitness- und Kraftübungen weiter. Der Ball kam erst zum Ende ins Spiel. Der neue Coach freut sich auf die bevorstehende Saison. Eineinhalb Jahre lang hatte er beim Schinner SV Eintracht Trainererfahrungen gesammelt.

Doch für ihn war klar, dass er irgendwann nach Uchtspringe zurückkehren würde. Im Alter von 18 Jahren kam er zu den Medizinern. Seinerzeit als Spieler. Mit einigen seiner jetzigen Schützlinge ist er noch zusammen aufgelaufen. Und bevor er nach Schinne gewechselt war, trainierte er bereits die Uchtspringer Reserve in der Kreisliga. Nun ein Landesklasse-Team zu leiten, ist eine neue Herausforderung für Reifke.

„Wir haben einen qualitativ sehr guten Kader“, weiß er genau, was seine Jungs drauf haben. Wie in jeder Saison bleibt die Quantität das große Problem. Zwei Abgänge, ein Neuzugang: Die Situation hat sich nicht verbessert. Tim Wolter ist zurück nach Jävenitz gegangen. Pascal Lemke ist zu Saxonia Tangermünde gewechselt. Mit Tim Arndt vom SV Viktoria Uenglingen fand immerhin ein neuer Spieler den Weg zu den Medizinern.

Zum Glück konnten einige Langzeitverletzte wieder ins Training einsteigen. So stehen 19 Spieler zur Verfügung. „Wir müssen sehen, dass wir gut durch die Saison kommen und sich keiner verletzt.“ In der kurzen Vorbereitungszeit möchte der neue Coach die Grundlagen dafür legen. Drei Einheiten und ein Testspiel pro Woche sind geplant. Und die Beteiligung wird sich auch verbessern. Mehrere Spieler waren am Montag noch im Urlaub, sodass nur neun Mann zum Auftakt kamen.

Doch auch während der Fußballpause haben die Mediziner individuell trainiert, an ihrer Fitness gearbeitet. Trotzdem sagt Lars Reifke: „Wir müssen eine intensive Vorbereitung machen.“ Bis zum ersten Pokalspiel bleiben nur noch knapp drei Wochen. „Das wird schon eng, aber wir kriegen das hin“, ist der Trainer optimistisch. Stück für Stück wird er seine Mannschaft an spieltaktische Dinge heranführen.

Zwei Testspiele hat der SV Medizin Uchtspringe vereinbart, um auch wieder in den Spielrhythmus zu finden.

Testspiele

Sonnabend, 3. August, 14 Uhr: Grün-Weiß Staffelde (A)

Mittwoch, 7. August, 19 Uhr: SV Heide Jävenitz (A).

VON SABINE LINDENAU

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare