FUSSBALL OBERLIGA

Corona: Lok Stendal stellt Training ein

+
In der Bundesliga ist der Spielbetrieb eingestellt, beim 1. FC Lok Stendal auch der Trainingsbetrieb.

Stendal - Der 1. FC Lo Stendal stellt seinen Trainingsbetrieb ab sofort ein. Grund: ein Corona-Verdachtsfall.

Ein Spieler der Oberliga-Mannschaft hatte während einer Studienreise mit einem nun nachgewiesenen Coronavirus-Infizierten Kontakt. Darum sei der Schritt, das Training komplett auszusetzen, unumgänglich.

"In Erwartung des Testergebnisses unseres Spielers und der Bewertung der weiteren aktuellen, sehr dynamischen Ereignisse rund um die Corona-Krise, wird der Vorstand unseres 1. FC Lok Stendal e.V. die weiteren Schritte sehr verantwortungsvoll entscheiden", kündigt der Verein auf seiner Facebook-Seite an.

Nachdem das Land Sachsen-Anhalt entschieden hat, ab Montag alle Schulen und Kitas zu schließen, wird auch der gesamte Trainingsbetrieb der Nachwuchsteams bei den Eisenbahnern eingestellt.

Von Sabine Lindenau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare