1. az-online.de
  2. Sport
  3. Altmark-Sport

Christoph Rodewohl mit Start-Ziel-Sieg

Erstellt:

Von: Renee Sensenschmidt

Kommentare

Zahlreiche Läufer beim Start
Ein kurzer Blick auf die Uhr, dann ging die Post ab. Christoph Rodewohl (Startnummer 436) gewann erneut den Salzwedeler Neujahrslauf. © Renee Sensenschmidt

Salzwedel – 223 Läuferinnen und Läufer sowie neun Walker/innen belohnten sich beim gestrigen 41 B&K-Neujahrslauf in Salzwedel mit den Finisher-Medaillen der Lauf- und Wandergruppe des SV Eintracht Salzwedel, die wieder für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgte.

Hätte der Dauerregen dem Veranstalter nicht einen Strich durch die Rechnung gemacht, die Teilnehmerzahl hätte vermutlich über denen des Vorjahres gelegen, denn im Vorfeld waren 262 Anmeldungen eingegangen.

Insbesondere der Nachwuchs war diesmal stark vertreten. Nachdem die Fanfarengarde der Hansestadt die Veranstaltung eröffnet hatte, schickte Salzwedels Bürgermeisterin Sabine Blümel 19 Mädchen und Jungen des Bambini-Laufes auf die 550 Meter lange Strecke. Diese meisterte Lenny Fritz Süßmilch (Winterfeld) in 2:49 Minuten am schnellsten, bestes Mädchen war Lia Neuling (Grundschule Henningen).

Dichtes Gedränge herrschte anschließend am Start zum Kinder- und Jugendlauf über 1500 Meter. Allein 81 Finisher verzeichnete dieser Lauf durch den Stadtpark von Salzwedel, dessen Wege in einigen Abschnitten durch den Regen ziemlich aufgeweicht waren, Rekordzeiten konnte man daher nicht unbedingt erwarten. An der hohen Starterzahl hatte der Kreissportbund Altmark West seinen Anteil, der erstmals einen Wettbewerb der Grundschulen ausgelobt hatte. Sieger des Laufes wurde Tim Golombeck (VfL Kalbe), der die Distanz in 5:34 Minuten zurücklegte. Vorjahressiegerin Inken Schröder (PSV Salzwedel) war in 6:37 Minuten erneut schnellstes Mädchen.

Die Läuferinnen und Läufer über die 5000 und 10000 Meter, die zwei bzw. vier Runden durch den Park absolvierten, wurden traditionell gemeinsam auf die Strecke geschickt. Dabei feierte Titelverteidiger Christoph Rodewohl einen unangefochtenen Start-Ziel-Sieg über den „langen Kanten“. Der Pretzierer, der inzwischen in Magdeburg lebt, siegte mit der exakt gleichen Zeit wie vor einem Jahr – 35:07 Minuten. „Es lief besser, als ich dachte“, berichtete der Sieger, der erst am Vortag aus Österreich kommend angereist war und auf den aufgeweichten Streckenabschnitten Vorsicht walten ließ, um unnötige Stürze zu vermeiden.

Die 16-Jährige Katharina Schellenberg vom PSV Salzwedel bewies einmal mehr, dass sie eine talentierte Läuferin auf der Mittelstrecke ist. Im Vorjahr noch Zweite über die 10000 Meter, war die Lokalmatadorin diesmal noch schneller unterwegs und siegte bei den Frauen mit großem Vorsprung in 48:11 Minuten.

Der Sieg bei den Männern über 5000 Meter ging an Christoph Meyer (SV Rosche), der nach 18:53 Minuten das Ziel durchlief. Dessen Vereinskameradin Jennifer Boehnke siegte bei den Frauen in 20:29 Minuten. Auch Salzwedels künftiger Bürgermeister Olaf Meining startete sportlich ins neue Jahr und zeigte Stehvermögen über die fünf Kilometer.

Auch interessant

Kommentare