Brunauer Grundschüler setzten sich die Krone auf

Kampf und Einsatz waren am Mittwoch in der Jenny-Marx-Turnhalle auch bei den kleinsten Floorball-Spielern zu sehen. Hier liefern sich Salzwedels Nils Sachse und (vorn) und Malte Stehr von der Grundschule Beetzendorf ein Duell.

SALZWEDEL. Wie die Großen zeigte der Floorball-Nachwuchs der ersten und zweiten Klassen bei den Kinder- und Jugendspielen am Mittwoch in der Jenny-Marx-Turnhalle Salzwedel Kampf, Einsatz und teilweise sehr ansehnliche Spielzüge. Der verdiente Lohn: Medaillen und viel Lob von den Trainern. Von Christian Buchholz

Floorball wird in der Altmark immer beliebter. Das zeigte sich wieder einmal am Mittwoch, als fünf Teams bei den Kinder- und Jugendspielen in Salzwedel um die begehrten Medaillen kämpften. Gemeldet hatten Teams der Grundschulen aus Brunau und Beetzendorf, die Freie Schule Depekolk sowie die Floorball Grizzly‘s des TV Jahn Salzwedel.

Weil die Grundschule aus Beetzendorf als einzige eine Mädchenmannschaft ins Rennen schickte, bekamen die Schützlinge von Lehrer Carsten Borchert die Goldmedaille ohnehin. Doch sie stellten sich mutig auch dem Wettkampf mit den Jungen und wurden dank eines ausgeglichenen Punktekontos sogar Dritte in der Endabrechnung, weil sie ihre Partien gegen die Freie Schule Depekolk (1:0) und die Salzwedeler Floorball Grizzly‘s (4:1) gewinnen konnten.

Ungeschlagen setzte sich die Grundschule Brunau schließlich die Turnierkrone auf. Lediglich ein torloses Unentschieden gegen die Jungen-Mannschaft aus Beetzendorf ließen die Scharge und Co. zu. Ungeschlagen blieb auch das zweitplatzierte Team der Grundschule Beetzendorf, das neben dem Remis gegen Brunau auch gegen den TV Jahn 0:0-unentschieden spielte.

Die jungen Floorball Grizzly‘s aus Salzwedel konnten nach dem guten Beginn – gegen die Freie Schule Depekolk gewannen die Jeetzstädter deutlich mit 4:0 – in den restlichen Spielen nicht ganz an diesen Erfolg anknüpfen und landeten auf Rang vier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare