Fußball-Kreisliga: Kuhfelde und SVB wahren ihre weiße Weste / Drei Teams Schlusslicht

KSV und Brunau bleiben vorn

+
Der Kalbenser Justin Maier (rechts) schirmte hier den Ball vor dem Miesterhorster Fabian Bachem ab. Die FSV-Kicker gewannen am Ende mit 2:0.

Altmark. der Kuhfelder SV bleibt in der Fußball-Kreisliga weiterhin an der Tabellenspitze. Die KSV-Kicker fuhren den fünften Sieg im fünften Spiel ein und wahrten damit ihre weiße Weste. Die kann indes auch der SV Brunau vorweisen.

Da die SVB-Männer jedoch ein Spiel weniger ausgetragen haben, belegen die Brunauer derzeit Rang zwei. Das Tabellenende zieren hingegen Germania Zethlingen, Eintracht Berge und der VfL Kalbe mit jeweils null Punkten.

SV Arendsee - Heide Jävenitz II 1:3

Die Seestädter verloren das zweite Spiel hintereinander und rutschen in der Tabelle auf Platz sieben ab. Die Gäste aus Jävenitz, die durch ein Tor von Pascal Eggert in Führung gingen, bleiben derweil auf Platz drei. Nach dem Rückstand steigerte sich die Heimelf und stellte die Gäste des Öfteren vor Probleme. Nachdem gute Möglichkeiten vergeben wurden, markierte Sebastian Tetsch nach knapp einer Stunde den mittlerweile verdienten Ausgleich. Jävenitz zeigte sich in der Schlussphase abgezockter und traf durch Pascal Pieper und Pascal Eggert zum Auswärtssieg.

• Tore: 0:1 Pascal Eggert (18.), 1:1 Sebastian Tetsch (56.), 1:2 Pascal Pieper (79.), 1:3 Eggert (85.).

Kuhfelder SV - Germania Zethlingen 5:0

Die Tormaschine des Kuhfelder SV läuft weiter auf Hochtouren. Gegen überforderte Gäste wurde ein hochverdienter Sieg eingefahren und die Tabellenführung weiter zementiert. Sorgten in Halbzeit eins Toni Schulz, Silvio Henke und Christian Grothe für eine sichere Führung, trafen in Halbzeit zwei abermals Toni Schulz und Steffen Schmidt zum Endstand von 5:0.

• Tore: 1:0 Toni Schulz (13.), 2:0 Silvio Henke (25.), 3:0 Christian Grothe (44.), 4:0 T. Schulz (74.), 5:0 Steffen Schmidt (75.).

SV Brunau - Eintracht Berge 2:0

Während bei den Brunauern der Blick weiter nach oben geht, fragt man sich in Berge, wann sich endlich Besserung einstellt, wartet man doch endlich auf ein Erfolgserlebnis. Brunau kontrollierte zu jeder Zeit das Spielgeschehen und ging früh durch Treffer von Konrad Schulz und Falko Cyris in Führung. Im weiteren Spielverlauf ließ Brunau dann weitere Möglichkeiten liegen. Berge haderte mit sich sowie dem Schiedsrichter und vergaß so, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

• Tore: 1:0 Konrad Schulz (14.), 2:0 Falko Cyris (20.).

SV Engersen - Wacker Lindstedt 4:0

Pünktlich zum Derby am kommenden Wochenende gegen Kalbe, scheint Engersen so richtig in Fahrt zu kommen. Gegen den Aufsteiger aus Lindstedt feierte man den zweiten Sieg nacheinander. Nach einer Viertelstunde sorgte Jan-Henryk Jablonski für die Führung, die in der zweiten Hälfte trotz starker Gegenwehr der Gäste, durch Treffer von Richard Vehlhaber, Richard Bauermeister und ein Eigentor von Lindstedts André Borchert, auf 4:0 ausgebaut wurde und auch bis zum Ende Bestand hatte.

• Tore: 1:0 Jan-Henryk Jablonski (14.), 2:0 Richard Vehlhaber (69.), 3:0 André Borchert (76./Eigentor), 4:0 Richard Bauermeister (84.).

SV Langenapel II - Eintracht Chüden I 0:5

Die Heimelf erwischte einen gebrauchten Tag und verlor gegen spielstarke Gäste hochverdient mit 0:5. Andreas Mittelstädt, dem zum zweiten Mal hintereinander ein Doppelpack gelang, sowie Michael Emmerich brachten Chüden schon vor der Pause auf die Siegerstraße. In der zweiten Hälfte sorgten Steffen Bornschein und Michael Fund für zwei weitere Treffer und gleichzeitig den zweiten Saisonsieg.

• Tore: 0:1, 0:2 Andreas Mittelstädt (10., 40.), 0:3 Michael Emmerich (44.), 0:4 Steffen Bornschein (71.), 0:5 Michael Fund (84.).

FSV Miesterhorst - VfL Kalbe 2:0

Die Zuschauer in Miesterhorst mussten lange auf Tore warten. Denn egal was beide Teams versuchten, es haperte im Abschluss. In der Endphase ging es dann Schlag auf Schlag und Miesterhorst ging durch einen Doppelschlag von Rico sowie Titus Willatowski in Führung und gab diese bis zum Schlusspfiff auch nicht mehr ab. Die Gäste aus Kalbe bleiben somit punktlos Letzter und erwarten am kommenden Wochenende Engersen zum Derby.

• Tore: 1:0 Rico Willatowski (71./Strafstoß), 2:0 Titus Willatowski (73.).

SG Pretzier - Heide Letzlingen II x:x

Dieses Spiel kam nicht zur Austragung, da die Gäste im Vorfeld personalbedingt absagten. Der Sachverhalt wird nun vom Sportgericht verhandelt.

Von Guido Eisenschmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare