TTC Lok bleibt Spitzenreiter

mg Calvörde. Der TTC Lok Altmark Stendal hat seine Spitzenposition in der Tischtennis-Bezirksliga souverän verteidigt. Die SG Calvörde hatte beim 13:2-Auswärtserfolg der Ostaltmärker keine Chance.

Mit etwas Glück hätte es sogar die Höchststrafe für die Gastgeber geben können, doch sowohl Claus Heinze (nach 2:1-Satzführung und 10:3 im vierten Satz gegen Kausche), als auch das Duo Malgin/Burchard (gegen Kroekel/Garz) gaben ihre Partien mit 9:11 im Entscheidungssatz ab. Ansonsten lieferten die Stendaler eine starke Leistung ab. Die beiden anderen Doppel sicherten sich Kratzius/Giesecke (3:0 gegen Bösche/Wolf) und Bauer/Heinze (3:0 gegen Kausche/Zinn). Anschließend bauten Philipp Bauer (3:1 gegen Kroekel), Wolfgang Malgin (3:2/11:7 gegen Bösche), Matthias Giesecke (3:0 gegen Garz) sowie Frank Kratzius (3:1 gegen Wolf) den Vorsprung auf 6:1 aus, ehe Heinze sein zuvor erwähntes Spiel abgab. Es sollte der letzte Punkt für Calvörde bleiben, weil Stendal sich keine Blöße mehr gab.

TTC Lok Altmark Stendal: Malgin (2 Punkte), Bauer (2,5), Giesecke (2,5), Kratzius (2,5), Burchard (2), Heinze (1,5).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare