Tischtennis-Kreisoberliga: Wallstawe besiegt im Verfolgerduell Mieste III / Bismark IV siegt 8:5

Berlich/Stappenbeck eine Macht

+
Sascha Giermann steuerte 2,5 Punkte zum 8:4-Heimsieg des SV Liesten gegen den TuS Salzwedel bei.

Altmark. Die vierte Vertretung des TuS Bismark hat ihre Tabellenführung in der Tischtennis-Kreisoberliga weiter ausgebaut. Der verlustpunktfreie Spitzenreiter besiegte den TSV Kusey II mit 8:5, Verfolger Chemie Mieste III musste sich in Wallstawe mit 5:8 geschlagen geben.

SSV Gardelegen II - MTV Beetzendorf 3:8

Die Gäste gewannen zu Beginn die beiden Doppel, jedoch wollte der SSV den Kontakt nicht abreißen lassen. Das gelang im Doppelpack von Franz Petrov über Stefan Fäseke und Kevin Künzl sowie durch Dirk Lüppken gegen Sebastian Klask. Nach dem 3:4- Anschluss hielt der SSV der Übermacht des MTV dann aber nicht stand.

• SSV Gardelegen II: Petrov (2 Punkte), Schwartz, Lüppken (1), Berg.

• MTV Beetzendorf: Künzl (2,5), Fäseke (1,5), Pommrenke (2,5), Klask (1,5)

SG Wallstawe – Chemie Mieste III 8:5

Ihre Heimstärke dokumentierte die Wallstawer durch makellose Leistungen von Christian Berlich und Bodo Stappenbeck. Vom gemeinsamen Erfolg im Doppel bis zu den siegbringenden Punkten waren sie die bestimmenden Akteure an den Tischen. Unterstützung gab es durch Mathias Franz, der Hanko Lenz in drei Sätzen bezwang. Die Entscheidung fiel im Duell von Christian Berlich gegen die starke Marita Oscheja, die sich aber knapp in fünf Sätzen geschlagen geben musste.

• SG Wallstawe: Berlich (3,5), Stappenbeck (3,5), Holzfuß, Franz (1).

• Chemie Mieste III: Klabis (1,5), Giggel (0,5), Oscheja (2), Lenz (1).

TuS Bismark IV - TSV Kusey II 8:5

TuS setzte seinen talentierten Nachwuchsspieler Gustav Franke ein, der an der Seite von Vater Andreas im Doppel fast zu Achtungszeichen gegen Gernot Hinz und Timo Held (2:3) kam. Erwartungsgemäß zogen Jörg Otto, Andreas Franke und Christiane Zufall mit ihrem Team auf 6:2 davon. In den folgenden Begegnungen wurde es plötzlich wieder eng. Timo Held und Gernot Hinz bezwangen Ersatzspielerin Christiane Zufall, Jens Wille besiegte Gustav Franke zum 5:6-Anschluss. Die fehlenden Punkte zum TuS-Erfolg fuhren dann aber Jörg Otto und Andreas Franke ein.

• TuS Bismark IV: Otto (3,5), A. Franke (3,5), C. Zufall (1), G. Franke.

• TSV Kusey II: Hinz (1,5), Trittel, Held (2), Wille (1,5).

SV Liesten - TuS Salzwedel 8:4

In einer hart umkämpften Partie machten in zwei Fünf-Satz-Entscheidungen Frank Krüger gegen Michael Langer und Carlo Thiede gegen Volker Willmann (16:14) den Heimerfolg des SVL perfekt.

• SV Liesten: Thiede (3), Giermann (2,5), Krüger (1,5), Schmidt (1).

• TuS Salzwedel: Langer, Yassin (0,5), Willmann (2), Vollrath (1,5)

TuS Salzwedel II – SV Brunau 4:8

Das Duell der beiden Aufsteiger hielten Tobias Klähn und Reik Dietrichkeit mit jeweils zwei Siegen die Partie bis zum 4:6-Zwischenstand offen. Danach banden Dirk Moldenhauer und Tino Zachhuber den Sack für die Gäste zu.

• TuS Salzwedel II: Phillip, Klähn (2), Willmann, Dietrichkeit (2).

• SV Brunau: Moldenhauer (2,5), Borchert (1,5), Zachhuber (2,5), Klein (1,5).

Von Claus-Peter Grünke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.