Torhüter beginnen Vorbereitung

Dennis Röhl motiviert ins neue Jahr

Drei Torhüter mit jeweils einem Ball
+
Dennis Röhl und Jamilo Kleindienst haben mit Guido Eisenschmidt (v.l.) beim SV Eintracht Salzwedel das Training wieder aufgenommen und bereiten sich gemeinsam auf die bevorstehenden Aufgaben vor.
  • Renee Sensenschmidt
    VonRenee Sensenschmidt
    schließen

Salzwedel – Offiziell befindet sich die Mannschaft noch in der Winterpause, doch einige Spieler des SV Eintracht Salzwedel legen bereits die Grundlagen für eine erfolgreiche Saison.

Während Lukas Biermann und Gregor eine Laufeinheit absolvierten, hatte Torwarttrainer Guido Eisenschmidt am vergangenen Freitag zur ersten Trainingseinheit im neuen Jahr geladen. Dennis Röhl, der C-Jugendliche Jamilo Kleindienst und als Gast Bryan Giebichenstein vom Landesligisten TuS Wahrburg legten sich bei den verschiedenen Übungsformen mächtig ins Zeug, um nach der Pause die Fitness und das Reaktionsvermögen zu schulen und zu verbessern.

Seit einigen Jahren kümmert sich Guido Eisenschmidt um fast alle Torhüter des SVE und auch darüber hinaus. Der 48-Jährige, der zu seiner aktiven Zeit bis 2007 selbst das Tor in den verschiedenen Teams der Jeetzestädter hütete und zahlreiche Akteure des aktuellen Kaders der ersten Mannschaft im Nachwuchsbereich unter seinen Fittichen hatte, trainiert immer freitags auf dem „Flora-Sportplatz zunächst den ganz jungen Nachwuchs und anschließend die älteren Jahrgänge. Jamilo Kleindienst darf bereits dabei bei den „Großen“ mittrainieren. „Das ist eine große Ehre für mich. Ich kann mir viel von Torhütern wie Dennis und Bryan abschauen und von ihnen lernen. Sie geben mir auch viele Tipps und motivieren mich“, freut sich der 14-Jährige, der mit der C-Jugend des SVE in der Landesliga spielt und der Bruder Jonathan Gehrke (SV Liesten) nacheifert.

Während Jamilo Kleindienst noch am Anfang seiner sportlichen Laufbahn steht, schien diese für Dennis Röhl bereits beendet. Der 32-Jährige hatte im Frühjahr 2021 während der Corona-Pause seinen Rücktritt erklärt, aufgrund personeller Probleme in der ersten Mannschaft des SVE seine Karriere mit Beginn der aktuellen Saison dann aber weiter fortgesetzt. Und das mit Erfolg, liegt doch die Eintracht nach der Hinrunde ungeschlagen auf Platz eins in der Landesklasse, Staffel 1. „Obwohl uns mit Malte Liestmann ein wichtiger Defensivspieler fehlt und wir oft die Hintermannschaft wechseln mussten, haben wir solide agiert, auch wenn einige Gegentore vermeidbar waren“, erklärt der Schlussmann, der in den elf Saisonspielen nur 13 mal den Ball aus dem eigenen Tor holen musste. Röhl will mit guten Leistungen dafür sorgen, dass seine Mannschaft die erste Position verteidigt. Daher hängt er sich in den Zusatzschichten mit Guido Eisenschmidt stets voll rein. Der Ankündigung, seine Fitness zu verbessern, lässt Dennis Röhl zusätzliche Taten folgen, denn beim Salzwedeler Neujahrslauf absolvierte er am Wochenende mit mehreren Mannschaftskollegen die Fünf-Kilometer-Distanz. Der Schlussmann ist hoch motiviert und denkt derzeit nicht ans Aufhören, die Landesliga reizt ihn. „Steigen wir auf, dann hänge ich noch ein Jahr ran.“

Dennis Röhl sieht seine Mannschaft auf dem richtigen Weg, weiß aber auch, dass dieser noch lang und steinig ist. „Wir müssen in der Rückrunde damit umgehen, dass wir die Gejagten sind. Wir müssen daher noch eine Schippe darauflegen.“ Und da kann es nur gut sein, dass der erfahrene Keeper wieder Konkurrenz aus dem eigenen Verein bekommt. Der A-Jugendliche Tung Le Minh hat sein 17. Lebensjahr vollendet und kann daher nun auch im Erwachsenenbereich eingesetzt werden. Eine Option, die Trainer Helge Kietzke mit Blick auf die Zukunft sicherlich bereits in der Vorbereitung auf die Rückrunde nutzen dürfte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare