Starke Offensive reicht nicht

Basketball – Oberliga: BBC Stendal unterliegt beim Magdeburger SV Börde 97:105

+
Mit 32 Punkten war Fabius Berner der Top-Scorer der Lizards im Auswärtsspiel beim MSV Börde. Der BBC musste sich knapp mit 97:105 geschlagen geben. 

sli Magdeburg. „Wir wollten die beiden Punkte unbedingt, das hat man auch gemerkt. “ Doch es hat nicht sollen sein. Rayk Wille und die Oberliga-Basketballer des BBC Stendal unterlagen am Sonnabendnachmittag beim MSV Börde Magdeburg mit 97:105 (45:41).

Es war bereits das Rückspiel gegen die Landeshauptstädter. Am ersten Spieltag waren beide Teams bereits in Stendal aufeinandergetroffen. Im September waren die Lizards noch deutlich unterlegen (70:96). Doch sie wussten nun um die Stärken und Schwächen des Gegners und gingen optimistisch in die Partie.

In den ersten beiden Vierteln lief es für die Gäste auch richtig gut. Nach dem ersten Viertel lagen sie mit 22:20 vorn, nach dem zweiten mit 45:41. „Offensiv waren wir richtig stark“, blickte Wille zurück. Doch wie so oft in den zurückliegenden Wochen ging dem BBC im drittel Viertel die Luft aus. Aus dem Drei-Punkte-Vorsprung wurde am Ende ein Fünf-Punkte-Rückstand. Den konnten die Lizards im letzten Viertel nicht mehr kompensieren und mussten sich knapp mit 97:105 geschlagen geben. „97 Punkte sind eigentlich stark“, meinte Wille. Doch dafür war die Defensive nicht ganz so gut. „Speziell Andreas Herbst haben wir nicht mehr in den Griff bekommen.“ Die physische Überlegenheit der Magdeburger bedeutete dann die knappe Niederlage und den letzten Platz in der Tabelle. Für die Lizards steht am morgigen Mittwoch noch ein Nachholspiel aus der Hinrunde an. Um 19:30 Uhr beginnt in der Bürgerparkhalle die Partie gegen den BBC Halle, der auf Platz fünf steht. „Da müssen wir beide Punkte holen“, gibt Wille die Marschroute vor. Schließlich geht es um den Verbleib in der Oberliga.

• BBC Stendal: Berner (32 Punkte), Mogk (26), Noori (11), L. Wille (10), Goroncy (10), R. Wille (3), Lemme (3), Karras (2).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare