Bohlekegeln – 2. Bundesliga: SVB besiegt zum Saisonabschluss auch die Spandauer Teams

Arendsee fest in Binder Hand

+
Die Bohlekegler des SV Binde, hier mit den beiden Kampfrichtern Peter Jenke und Simone Salbreiter-Hill, sicherten sich aufgrund ihrer Heimstärke erneut den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga.

Arendsee. Zum Abschluss der Saison in der 2. Bundesliga im Bohlekegeln haben die Männer des SV Binde auch ihre letzten beiden Heimkämpfe gegen die beiden Vertretungen aus Berlin-Spandau mit 3:0 gewonnen und damit ihre weiße Heimweste gewahrt.

Die Binder haben damit saisonübergreifend ihre letzten 25 Heimspiele in Arendsee jeweils mit 3:0 gewonnen. „Damit ist man im Kampf um den Klassenerhalt immer auf der sicheren Seite. Auf den eigenen Bahnen sind wir auch in dieser Saison wieder stabil und geschlossen aufgetreten“, freute sich Kapitän Alf Schernikau. Dass aber am Ende trotz der makellosen Heimbilanz nur der achte Tabellenplatz heraussprang, lag an der diesmal nur mageren Auswärtsbilanz. Nur bei Union Oberschöneweide II konnten die Binder einen Zusatzpunkt einfahren, ansonsten gingen die Westaltmärker leer aus. „Auswärts haben wir nicht ausgeglichen genug gekegelt, die Geschlossenheit fehlte“, bemerkte Alf Schernikau. Eine Ausnahme war die Leistung beim SV Fehrbellin II, als die Binder mit 5260 Holz das beste Saison-Ergebnis aller Gäste-Teams dort erreichten. „Unser Pech war, dass die Fehrbelliner an diesem Tag ihre Sternstunde hatten und wir somit ohne Punkte blieben“, erinnert sich Schernikau, der mit seinem Teamkollegen auch die achte Saison in der 2. Bundesliga erfolgreich meisterte.

Mit 165 Punkten holte Carlo Thiede in dieser Saison die meisten Zähler für die Altmärker. Burkhard Thiede, der viermal fehlte, erreichte mit 8,2 Punkten den höchsten Durchschnittswert.

SV Binde - SG Spandau 5 312:5 169 Holz (50:28 / 3:0).

Carlo Thiede holte die meisten Punkte für den SV Binde.

Burkhard Thiede schob gleich als erster Starter 899 Holz, die von allen anderen Wettkämpfern unerreicht blieben. Mit soliden Leistungen bauten Jochen Neubauer, Richard Albrecht und Carlo Thiede den Vorsprung weiter aus, sodass im letzten Starterpaar die etwas schwächeren Resultate von Stefan Dombrowski und Alf Schernikau locker zu verkraften waren.

Der gebürtige Arendseer Sebastian Kurzer zeigte an alter Wirkungsstätte eine starke Leistung.

Bei den Gästen kam im dritten Paar Sebastian Kurzer zum Einsatz, der in Arendsee geboren wurde, bei Gerd Buchholz das ABC dieser Sportart erlernte und bis 2000 für den KCA Punktspiele bestritt. Danach zog es den heute 38-Jährigen in die Bundeshauptstadt, wo er sich zwei Jahre später der SG Spandau anschloss. Dort ist Kurzer einer der Leistungsträger, er ist zudem einer der besten Spieler der 2. Liga.

„Ich bin schon gespannt, was geht“, meinte Sebastian Kurzer, bevor er sich mit seinen Teamkollegen eine halbe Stunde lang „einspielen“ konnte. Mit seinen Bahnkenntnissen kam der Seestädter auf der „Bohle seiner Jugend“ sehr gut zurecht. Sebastian Kurzer jagte den Bestwert von Burkhard Thiede, den er am Ende nur um ein Holz verpasste. Auch am Sonntag in Stendal demonstrierte der Wahl-Berliner seine Leistungsstärke und schob dort beachtliche 906 Holz. Somit arbeitete sich Sebastian Kurzer, der 202 Punkte für seine Mannschaft erspielte, noch auf den dritten Platz in der Einzelwertung vor. „Sebastian schiebt eine saubere Kugel“, fand auch Alf Schernikau für die Leistungen des Arendseers anerkennende Worte.

• SV Binde: B. Thiede (899 Holz), Neubauer (884), R. Albrecht (892), C. Thiede (886), Schernikau (874), Dombrowski (877).

SV Binde - VKC/FE Spandau 5 313:5 192 Holz (53:25 / 3:0). Erneut setzten Burkhard Thiede und Jochen Neubauer im ersten Starterpaar gleich die Akzente. Diesmal lieferte Jochen Neubauer mit 899 Holz den Wert, der im weiteren Verlauf dieser Begegnung unantastbar blieb. Auch die anderen Binder brachten ihre Leistungen, sodass der Heimerfolg nie in Gefahr geriet.

• SV Binde: B. Thiede (885), Neubauer (899), R. Albrecht (881), C. Thiede (887), Schernikau (883), Dombrowski (878).

Einzelwertung

1. Mohr (VKC Spandau) 219

2. Marten (Oberschöneweide) 217

3. Fischer (Neuruppin) 202

3. Kurzer (SG Spandau) 202

Starter des SV Binde:

18. Carlo Thiede 165

22. Richard Albrecht 160

24. Jochen Neubauer 155

31. Burkhard Thiede 147

42. Alf Schernikau 125

61. Stefan Dombrowski 101

77. Wolfgang Behrens 20

95. Wolfram Albrecht 6

101 Dustin Schulze 4

106. Reinhard Schulz 3

114. Bernd Jagodzinski 1

Von Renee Sensenschmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare