Altmark-Sport – Archiv

Knipp beherrscht die Konkurrenz

Knipp beherrscht die Konkurrenz

Blankenburg. Erfreulich verliefen aus altmärkischer Sicht die Tennis-Landesmeisterschaften der U10 und U14. In Blankenburg gingen die beiden Titel in der U10 an Charlotte Zimmermann (TC Stendal) und Jordi Knipp (TC Grün-Weiß Gardelegen).
Knipp beherrscht die Konkurrenz
Noch lange nicht genug

Noch lange nicht genug

Osterburg. Drei Mal die Woche Training. Vor wichtigen Spielen sogar vier bis fünf Mal. Für die Fußball-Kreisoberliga ist das viel, für einige vielleicht sogar zu viel.
Noch lange nicht genug

Dennis Urban behält die Nerven

Jävenitz. Die A-Junioren der SG Pretzier sind neuer Kreispokalsieger. Die SGP-Kicker setzten sich gestern im Endspiel in Jävenitz gegen den gastgebenden SV Heide nach spannendem Spiel mit 5:4 (1:0/2:2) nach Elfmeterschießen durch.
Dennis Urban behält die Nerven

Wieder weniger Meldungen

Altmark. Es ist das prominenteste Opfer des demografischen Wandels im KFV Altmark Ost und es wird wohl nicht das Letzte sein.
Wieder weniger Meldungen

Top-Teams wieder in der Altmark!

tha Neugattersleben. Bei der gestrigen Auslosung der 1. Runde im Fußball-Landespokal hat es die Glücksfee wieder einmal besonders gut mit den altmärkischen Mannschaften gemeint. So darf der Kreveser SV wie schon im Vorjahr mit dem 1.
Top-Teams wieder in der Altmark!

„Fortschritt als Kollektiv“

Stendal. Wie in der Vorsaison musste Sven Körner auch in seinem zweiten Jahr als Trainer nach Abgängen eine Mannschaft entwickeln. Nach dem vierten Tabellenplatz in der Spielzeit 2013/2014 landete Fußball-Verbandsligist 1.
„Fortschritt als Kollektiv“

Neustart in Tangermünde

Tangermünde. Zwei Jahre Abstiegskampf in der Landesliga sind genug! Beim FSV Saxonia Tangermünde soll sich einiges ändern. Dafür steht das neu zusammengesetzte Präsidium um den Vorsitzenden Marko Rossnick, der auf Diethard Lehmann folgt.
Neustart in Tangermünde

Keine reine „Altmarkstaffel“ mehr

Altmark/Magdeburg. Der Spielausschuss beim Fußballverband Sachsen-Anhalt (FSA) hatte in diesem Jahr bei der Saisonplanung für die Spielzeit 2015/2016 einiges zu tun. Normalerweise ist die Zusammensetzung der einzelnen Staffeln ein Kinderspiel.
Keine reine „Altmarkstaffel“ mehr

Wie Jupp und Pep

bp Arneburg. Jupp Heynckes ging mit dem Pokal beim FC Bayern München, auch Pep Guardiola beendete beim FC Barcelona eine Trainerstation mit dem Titel. Bayern-Fan Mario Forstreuter auch.
Wie Jupp und Pep

Arneburg holt den Altmarkpokal!

Arneburg holt den Altmarkpokal!

Nur Kreutzfeldt mit Medaille

Halle/Altmark. Der erste Teil der diesjährigen Tennis-Landesmeisterschaften des Nachwuchses fand am Wochenende auf der Peißnitzinsel in Halle mit den Turnieren der Altersklasse U12 und U16 statt.
Nur Kreutzfeldt mit Medaille

Glück hat nur der Tüchtige

Bismark. Der Matchplan von Jörn Schulz ging auf – aber nicht ganz. Für das Finale um den Fußball-Altmarkpokal am Sonnabend hatte sich der Trainer des Landesklassisten Medizin Uchtspringe den Weg durch das Spiel gegen den Liga-Konkurrenten Rot-Weiß …
Glück hat nur der Tüchtige

Salzwedel gewinnt Kreispokal erneut

Gardelegen. Am Ende gab es keine zwei Meinungen. Eintracht Salzwedel gewann das Finale des Fußball-Kreispokals am Sonnabend verdient mit 3:1 (0:0). Das erkannte man auch im Lager des unterlegenen SV Heide Jävenitz an.
Salzwedel gewinnt Kreispokal erneut

Schülmann-Team bestätigt

Winterfeld. Die Kreisverband Tischtennis Altmark West hat einen neuen Vorstand, der der alte ist. Bei der Mitgliederversammlung am Donnerstag in Winterfeld erhielt das bisherige Gremium um KV-Chef Frank Schülmann erneut das einstimmige Vertrauen der …
Schülmann-Team bestätigt

RWA minimal im Vorteil

Bismark. Die Wege der beiden diesjährigen Altmarkpokal-Finalisten ins Endspiel waren beeindruckend. Weder Rot-Weiß Arneburg noch Medizin Uchtspringe benötigten eine Verlängerung oder gar ein Elfmeterschießen, um ihr Ticket für Bismark zu lösen.
RWA minimal im Vorteil

Niedziella verdirbt Wunder

Stendal. Es wurde nichts mit einem Wunder für die A-Junioren des 1. FC Lok Stendal. Trotz einer beachtlichen Defensivleistung unterlag die Mannschaft von Trainer Ralf Troeger gestern Abend auf eigenem Platz im Halbfinale des Landespokals gegen den …
Niedziella verdirbt Wunder

„Ein attraktives Spiel“

Bismark. „Ich habe die Herren hartnäckig bearbeitet“, sagt Katrin Kunert (MdB) mit einem verschmitzten lächeln auf den Lippen. Mit „die Herren“ meint sie vor allem die Verantwortlichen des KFV Fußball Altmark Ost um Präsident Werner Meinschien.
„Ein attraktives Spiel“

Schmerzhafter Knackpunkt

Stendal. Das Kreispokal-Finale der A-Junioren am Sonntag im Stadion „Am Hölzchen“ hatte im wahrsten Sinne des Wortes einen Knackpunkt – und zwar einen schmerzhaften.
Schmerzhafter Knackpunkt

Ausstand nach Maß

Krüden. Im letzten Spiel unter Trainer Andreas Kahlow hat der SV Blau-Gelb Goldbeck am Sonnabend nochmal all das gezeigt, was ihn in der zweijährigen Amtszeit des scheidenden Übungsleiters ausgezeichnet hatte.
Ausstand nach Maß

Mit qualmenden Socken

Aschersleben. Der Jubel kannte keine Grenzen. Saxonia Tangermünde bleibt nach dem 2:1 (1:0)-Auswärtssieg am Sonnabend bei Lok Aschersleben auch in der kommenden Saison Bestandteil der Fußball-Landesliga.
Mit qualmenden Socken

Salam Naom – Der Held im Aufstiegsdrama

Langenapel/Jävenitz. Wer folgt dem Kreismeister Diesdorf SV als zweiter Aufsteiger in die Fußball-Landesklasse? Heide Jävenitz oder der SV Langenapel? Das war die spannende Frage vor dem letzten Spieltag der Kreisoberliga am Sonntag.
Salam Naom – Der Held im Aufstiegsdrama

„Nur weiß“ statt „nur grün“

mja Warnau. „Nur grün!“ – Das ist eigentlich der Schlachtruf beim SSV Havelwinkel Warnau. Am Sonnabend hieß es gegen Grün-Weiß Potzehne jedoch „Nur weiß!“, denn die Warnauer mussten in ihren Ausweichtrikots ran. Einen Sieg gab es trotzdem.
„Nur weiß“ statt „nur grün“

Vier Busse stehen bereit

Bismark. „Wir alle wollen einen Tag erleben, der unvergesslich bleibt“, sagt Dirk Grempler. Der Organisationschef vom TuS Bismark hat mit seinem Team bereits fast alles vorbereitet. Bis auf kleine Restarbeiten, die derzeit noch stattfinden ist alles …
Vier Busse stehen bereit