Fußball: Eintracht Salzwedel trotzt FSV Barleben 3:3 (0:1)-Remis ab / Heuer, Müller und Biermann treffen

Achtungserfolg gegen Verbandsligist

+
Alf Müller (l.) trotzte mit Eintracht Salzwedel dem Verbandsligisten FSV Barleben ein 3:3-Remis ab.

sen Salzwedel. Einen guten Eindruck hinterließ am Sonnabend der SV Eintracht Salzwedel, der in Vorbereitung auf die neue Saison in der Fußball-Landesklasse bei sommerlichen Temperaturen auf der heimischen „Flora“ dem Verbandsligisten FSV Barleben ein verdientes 3:3 (0:1)-Unentschieden abtrotzte.

Trainer Helge Kietzke zeigte sich angetan und auch ein wenig überrascht vom bereits erreichten Leistungsstand seiner Vertretung.

„Unsere Deckung hat die vielen Drucksituationen ordentlich gemeistert. Wir haben eine große Geschlossenheit gezeigt, alle Spieler haben gut zusammengearbeitet. Das Gegenpressing hat meine Elf bereits gut verinnerlicht.“

Die Partie wurde zur größten Mittagshitze um 12 Uhr angepfiffen. Der von Jörn Schulz trainierte Verbandsligist, in dessen Reihen der Ex-Gardelegener Oliver Gase mitwirkte, war von Beginn zwar feldüberlegen, doch die Jeetzestädter konnten lange die Gefahr vom eigenen Tor fern halten. Bis zur 27. Minute, als Danny Piele völlig freistehend zur Gäste-Führung einköpfte. Eine Minute später verhinderte Jan Plewe gegen Piele einen weiteren Gegentreffer, Keeper Dennis Röhl parierte später einen Flachschuss von Alexander Prinz (42.).

Nach dem Wechsel wurde die Eintracht immer mutiger und setzte, angetrieben von Kevin Gebert, den höherklassigen Kontrahenten nun selbst unter Druck. Nach Pass von Gebert scheitert Stefan Heuer in der 56. Minute noch am gegnerischen Keeper. Zwei Minuten später legte dann Hannes Schreiber für Heuer auf, der sich diese Gelegenheit nicht entgehen ließ und zum 1:1-Ausgleich einnetzte. Barleben antwortete durch den Ex-Osterburger Hendrik Romahn, doch Dennis Röhl parierte glänzend (62.). In der 77. Minute lag der Ball plötzlich im FSV-Tor. Alf Müller hatte nachgesetzt und wurde vom Gäste-Keeper angeschossen – 2:1. Der Verbandsligist egalisierte schnell durch Christopher Kalkutschke, doch nach Flanke von Stefan Heuer brachte Lukas Biermann die Jeetzestädter erneut mit 3:2 in Führung. Zum Sieg reichte es zwar nicht, Denny Piele traf noch zum 3:3-Endstand, doch auch mit einem Unentschieden hatten selbst die kühnsten Optimisten im Eintracht-Lager nicht gerechnet. „Sicherlich fehlten bei Barleben einige Stammspieler, ich hatte aber auch nicht alle Spieler zur Verfügung“, freute sich Helge Kietzke zurecht über den Achtungserfolg.

• Torfolge: 0:1 Denny Piele (27.), 1:1 Stefan Heuer (58.), 2:1 Alf Müller (77.), 2:2 Christopher Kalkutschke 80.), 3:2 Lukas Biermann (86.), 3:3 Piele (88.). • Eintracht Salzwedel: Röhl - Liestmann, Gebert, St. Heuer, Kreitz, Krüger, Schreiber, Gille, Zipperling, Biermann, Plewe (Roth, Wulff, Buchmeyer, Liebrecht, Müller).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare