FUSSBALL AM SONNABEND

7:3-Toreflut in Wahrburg

+
Durften mehrfach gegen Beetzendorf jubeln: TuS Wahrburgs Noah Mohamed Saeg (links), Kevin Assmann und Daniel Ujazdowski (rechts).

Stendal - Zehn Tore gab es am heutigen Sonnabend beim TuS Wahrburg zu sehen. Die Mannschaft von Trainer Robert Riep setzte sich in der Fußball-Landesklasse 7:3 (4:0) gegen den MTV Beetzendorf durch.

Wahrburg begann direkt kontrolliert und erspielte sich durch Philipp Stave und Kevin Assmann eine 2:0-Führung in der Anfangsviertelstunde. Zur Pause stellten Felix Pitzner und Kevin Assmann völlig verdient auf 4:0.

Nach dem Seitenwechsel ließ es Wahrburg etwas gemütlicher angehen, suchte nicht mehr die Tiefe und drückte nicht mehr so, wie in der starken ersten Halbzeit. Beetzendorf kam sogar zwischenzeitlich auf 2:4 heran, ehe Assmann im Gegenzug auf 5:2 stellte. Der Weckruf für die Heimmannschaft blieb aus und der MTV schoss sogar noch das 3:5. Und vergab später die große Möglichkeit zum 4:5, was die Partie nochmal interessant gemacht hätte. Tobias Heyder und Saeg bauten das Ergebnis in der Schlussphase auf 7:3 aus.

Die weiteren Ergebnisse vom Sonnabend:

Oberliga

Brandenburger SC Süd - 1. FC Lok Stendal 1:1 (0:0)

Verbandsliga

SSV Gardelegen - Einheit Wernigerode 1:2 (0:1)

Landesliga

TSV Grün-Weiß Kleinmühlingen/Zens - Saxonia Tangermünde 2:0 (0:0)

Ummendorfer SV - SSV Warnau 0:2 (0:0)

Landesklasse

Heide Letzlingen - RW Arneburg 1:0 (0:0)

Lok Jerichow - Lok Stendal II 2:5 (2:3)

Eintracht Salzwedel - Rossauer SV 3:1 (2:1)

Germania Tangerhütte - SV Liesten 2:0 (0:0)

Mehr zu den Spielen lesen Sie in der Montagsausgabe der Altmark-Zeitung.

VON PATRICK NOWAK

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare