VOLLEYBALL – LANDESOBERLIGA SSV Gardelegen drehen einen 0:2-Satzrückstand

3:2-Sieg im Fünf-Satz-Krimi

Nervenstark: Christian Rüsting (links) und Lucien Braune (rechts) bezwangen mit dem SSV Gardelegen den USC Magdeburg II.
+
Nervenstark: Christian Rüsting (links) und Lucien Braune (rechts) bezwangen mit dem SSV Gardelegen den USC Magdeburg II.

Gardelegen – Die Landesoberliga-Volleyballer des SSV 80 Gardelegen haben das für sie so wichtige Kellerduell gewonnen, konnten dabei allerdings „nur“ zwei der drei Zähler einfahren.

Vor eigenem Publikum lieferten sich die Altmark Volleys am gestrigen Sonntag mit dem USC Magdeburg II einen packenden Schlagabtausch, der mit einem 3:2-Erfolg für die Westaltmärker endete (21:25, 21:25, 25:18, 25:23, 16:14).

Der erste Satz war von einem nervösen Beginn gekennzeichnet. Während sich die Magdeburger in der Folge etwas stabilisierten, blieb das Spiel der Gardelegener zerfahren. Besonders bitter: Die Hausherren leisteten sich allein beim Aufschlag sechs unnötige Fehler, die am Ende auch ausschlaggebend waren. Am Ende hatten die USC-Männer mit 25:21 das bessere Ende für sich.

Im zweiten Satz agierten beide Mannschaften bis zum 12:12 auf Augenhöhe. Dann leisteten sich die Gastgeber erneut unnötige Fehler, die vom USC dankend angenommen wurden. Logische Konsequenz: Die Gäste setzten sich zum 17:13 ab und brachten diesen Vorsprung über die Zeit – 25:21. Nun standen die Gardelegener bei einem 0:2-Rückstand schon mit dem Rücken zur Wand. Doch die Altmark Volleys bewiesen Moral und legten den Hebel um. Der dritte Durchgang ging sicher mit 25:18 an die Hausherren, die nun noch einmal Morgenluft witterten.

Der vierte Satz war dann nichts für schwache Nerven. Nach einem 0:4-Fehlstart steigerten sich die Gardelegener, hatten zudem in der spannenden Schlussphase auch das nötige Quäntchen Glück und holten sich mit einem 25:23 tatsächlich den Satzausgleich.

Nun ging es also in den Entscheidungssatz. Dabei sahen die Magdeburger schon wie die sicheren Sieger aus, denn die USC-Reserve führte bereits mit 9:4. Doch die Gardelegener antworteten und hatten beim 10:10 den Ausgleich geschafft. Der USC legte wieder vor (13:11), doch erneut gelang der Ausgleich, ehe die Gardelegener mit 16:14 gewannen und jubeln konnten.

Altmark Volleys: Braune, Kolbus, Niendorf, Rummel, Lenz, Rüsting, Posselt, Liebscher, Berger.

VON TOBIAS WEBER

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare