Einrichtungsidee: Landhaus-Feeling

+
Ein Wohnzimmer im Landhausstil wirkt beruhigend.

Der Landhausstil bietet eine heimische, rustikale Atmosphäre auch im urbanen Leben. Mit seinen schlichten Farben und klaren sowie leicht verspielten Strukturen bringt dieser Einrichtungsstil Ruhe in ein sonst hektisches Leben.

Natürlich, idyllisch und gemütlich – der Landhausstil findet seinen Weg vom Land in die Wohnungen der Großstädte. Doch wie kriegt man das Landhaus-Feeling am besten in die heimischen vier Wände? Welche Farben, Möbel und Accessoires eignen sich dazu am besten?

Möbel und Materialien

Der Landhausstil ist reich an gemütlichen und rustikalen Formen. Dabei wird er von Tradition als auch Natur inspiriert. Typisch für den Stil sind alte Bauernschränke, Tische und Bänke aus naturbelassenem Holz, Böden aus Parkett oder Laminat im Landhausstil sowie Textilien wie Baumwolle und Leinen. Felle dürfen den Boden oder Sitzelemente zieren und Stühle mit Rattan Geflecht komplettieren das ländliche Feeling. Auch Gebrauchsspuren wie leichte Macken oder raue Oberflächen sind gerne gesehen.

Die Farben sind hell, gedeckt und natürlich. Knallige Farben können verwendet werden, um bestimmte Akzente zu setzen, jedoch sollten auch diese so natürlich wie möglich sein, wie zum Beispiel flieder oder grasgrün. Zahlreiche Wohnblogs beschäftigen sich unter anderem mit dem Landhausstil. Folgende Stilelemente ziehen sich durch die gesamte Wohnung und werden je nach Raum speziell abgewandelt:

Küche

Die Küche hat in der Wohnung einen ganz besonderen Stellenwert und gerade im Landhausstil wird sie zum zentralen Raum hervorgehoben. Hier trifft sich die Familie zum Frühstück oder zum Tee, es werden üppige Speisen zubereitet und am Abend kann man mit dem Partner bei einem Glas Wein den Tag Revue passieren lassen. Die Küche muss möglichst offen und hell sein. Als Wandfarben eignen sich Weiß, helles Grau oder ein zartes Blau. Dies strahlt Ruhe aus und bildet einen angenehmen Kontrast zu rustikalen Materialien wie massivem Holz oder Leinen.

Das Zentrum einer jeden Landhausküche bildet ein großer, rustikaler Tisch. Am besten eignen sich Modelle aus Massivholz mit groben Eisenbeschlägen. Orientiert man sich jedoch am französischen Landhausstil, passt auch ein weiß lackierter Holztisch mit leichten Kurven. In kleineren Küchen eignet sich ein Konsolentisch als platzsparende Alternative. Weitere wichtige Möbel sind:

  • Buffetschrank
  • Holzstühle mit Schnitzereien
  • Schlichte Schemel
  • Holzbänke

Die Fenster sollten mit zarten Vorhängen dekoriert werden, damit noch genug Licht die Küche durchfluten kann. Zum Dekorieren eignen sich weiße Tischdecken mit dezenten Spitzenbordüren, einfach gehaltene Lampen mit einer matten Oberfläche sowie Dekoelemente wie alte Milchkannen oder hölzerne Weinkisten.

Wohnzimmer

Das Wohnzimmer kombiniert Gemütlichkeit und Eleganz. Klare Strukturen werden mit stylischen Accessoires kombiniert und in einem hellen Raum präsentiert. Auch hier überwiegen die Naturmaterialein. Dunkles Leder, Massivholz, Leinen und Kork passen perfekt zu hellem Parkett oder Laminat. Die Wände können Weiß gehalten werden, aber auch zarte Pastelltöne unterstreichen die natürlichen Elemente des Wohnzimmers im Landhausstil.

Bei der Auswahl der richtigen Möbel ist die Gemütlichkeit ganz wichtig. Das zentrale Element ist das Sofa, das zum langen Verweilen, Lesen und Träumen einladen soll. Passend dazu sind Ohrensessel und Couchtische in 60er-Jahre Optik. Kissen aus Baumwolle oder Merino können das Sofa zieren und der Boden kann mit einem grob gewebten Teppich ausgelegt sein. Um dem Ganzen etwas Hüttenromantik zu verleihen, können die Sessel mit einem Schaffell belegt werden. Für das Schmücken der Wände eignen sich Vintage-Drucke oder geflochtene Kränze. Deckenfluter leuchten den Raum ideal aus, ohne die gemütliche Atmosphäre zu durchbrechen und als Deckenlampen eignen sich Ballon- oder Pendelleuchten.

Schlafzimmer

Das Schlafzimmer sollte schlicht und ein wenig rustikal gehalten werden. Klare Strukturen werden mit kühlen Farben kombiniert, um am Abend die nötige Ruhe zum Entspannen zu finden. Dazu werden als Kontrast ausgefallenere Dekoelemente kombiniert, wie zum Beispiel schöne Fundstücke aus der Natur, Kuhfellteppiche oder Vintage-Wecker. Zum Schlafzimmer passen weiße Wandfarben, Petrol, Rauchgrau oder Schiefergrau, aber auch Anthrazit kann für eine wunderschöne Landhaus-Atmosphäre sorgen, wenn im Kontrast der Boden und die Möbel hell sind.

Das Bett braucht wenig Schnörkel und wird durch ein gepolstertes Kopfteil vervollständigt. Dazu passen unifarbene Betthussen mit Retrooptik. Hinzu kommt noch ein schöner großer Kleiderschrank im Bauernstil. Ein kleiner filigraner Nachttisch sowie ein Ecksessel aus Korbgeflecht machen das Schlafzimmer im Landhausstil perfekt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare