1. az-online.de
  2. Ratgeber
  3. Wohnen

Verblühte Rosen schneiden: Achten Sie beim Schnitt auf die Blätter – sonst erleben Sie eine Enttäuschung

Erstellt:

Von: Andrea Stettner

Kommentare

Zu den wichtigsten Pflegemaßnahmen von Rosen gehört es, sie im Sommer nach der Blüte zurückzuschneiden. Das bietet verschiedene Vorteile.

Im Juni und Juli erleben Rosen ihre Hochphase. Um diese Zeit bilden die meisten Rosengewächse ihre imposante Blütenpracht in allen Farben und Formen aus, was jedes Hobbygärtnerherz höher schlagen lässt. Sind die Rosen dann verblüht, wird es Zeit für einen Rückschnitt. Und das nicht nur, weil verwelkte Blütenköpfe im Garten einen traurigen Anblick bieten.

Darum müssen verblühte Rosen zurückgeschnitten werden

Wer verblühte Blütenköpfe entfernt, regt seine Rosenstaude zu neuer Blütenbildung an und erhält einen gleichmäßigen Blütenflor. Zudem werden Pilzinfektionen und andere Rosenkrankheiten verhindert. „Wird Verblühtes nicht abgeschnitten, vergreist die Rose. Sie verliert an Blühfreudigkeit und Vitalität. So bildet die Pflanze im unteren Bereich keine neuen Triebe mehr aus.“, informiert das Gartenportal Plantopedia. Wachstum und Blütenentwicklung werden gehemmt, da die Pflanze ihre Energie mit Samenbildung verschwendet. Dies gilt übrigens auch für andere Blumen wie Geranien, weshalb sie verwelkte Blüten immer entfernen sollten. Also, ran an die Gartenschere!

Gärtner schneidet eine verwelkte Rosenblüte. Verblühte Rosen sollten Sie schneiden, damit ihre Rosenstaude gleichmäßig blüht und gesund bleibt.
Verblühte Rosen sollten Sie schneiden, damit ihre Rosenstaude gleichmäßig blüht und gesund bleibt. © Daniel Reiter/Imago

Anleitung: So schneiden Sie verblühte Rosen

Wie Sie beim Schneiden richtig vorgehen, hängt von Rosenart und -sorte ab:

Schneiden Sie etwa einen halben Zentimeter vor dem Trieb ab und setzen Sie den Schnitt immer schräg – so kann Regenwasser besser abfließen. Das Wetter sollte warm und trocken sein. Wenn Sie danach noch Zeit finden, sollten Sie unbedingt auch Ihre Beerensträucher schneiden – diese benötigen im Juli einen Rückschnitt.

Welche Rosen Sie nicht schneiden sollten

Wildrosen werden übrigens nicht zurückgeschnitten, genau wie Hagebutten bildende Rosen. Sonst bringen Sie sich selbst um die prächtigen Früchte im Herbst. Der Herbst ist übrigens auch die beste Zeit, um Rosen zu pflanzen. (as)

Auch interessant

Kommentare