Likehack

Mit diesem einfachen Trick werden angebrannte Pfannen und Töpfe blitzschnell sauber

Angebrannter Kochtopf auf einem Gasherd.
+
Egal ob Topf oder Pfanne: Angebrannte Stellen lassen sich mit diesem Trick ganz leicht entfernen. (Symbolbild)

Hin und wieder passiert es: Eine Pfanne, ein Kochtopf oder das Backblech werden von Brandflecken heimgesucht. Welches Wundermittel diese problemlos reinigt, lesen Sie hier.

Haben Sie auch schon Mal einen Topf* oder ein Blech weggeschmissen, weil Sie dachten, sie wären ruiniert? In Zukunft muss das nicht mehr sein. Es gibt einen ganz einfachen Trick, um die Brandflecken zu entfernen. Damit sehen Pfanne & Co. ganz nebenbei auch noch aus wie neu.

Angebrannte Pfannen reinigen — mit dem Teebeutel-Trick

Geteilt hat diesen genialen Lifehack die Reinigungsexpertin Lynsey auf ihrem Instagram-Kanal. Dort postet die Fachfrau für Reinigungsfragen all ihr Wissen zum Thema Haushalt. Einer ihrer Tipps und Tricks scheint wahre Wunder zu wirken. Der Teebeutel-Trick, wie sie in selber nennt, geht einfach und schnell. In dem Video zeigt die Frau, wie sie vorgeht. Alles was benötigt wird, ist ein Teebeutel (ob benutzt oder unbenutzt spielt keine Rolle) und heißes Wasser. Die Pfanne wird mit dem Wasser befüllt und der Teebeutel wird einfach nur hineingelegt. Alles, was noch zu tun ist, ist abzuwarten. Ganze fünfzehn Minuten und dann kann die Pfanne mit klarem Wasser abgespült werden. Mehr braucht es nicht, um eine angebrannte Pfanne zu retten.

Lesen Sie auch: Fensterputzen im Winter: Dieses Hausmittel wirkt wahre Wunder und ersetzt den Glasreiniger.

Lifehack auf Instagram: Begeisterung unter der Kommentaren

Über 4.000 Herzen gab es für den Lifehack auf Lynseys Instagram-Seite. Kein Wunder, der Trick wirkt schließlich ganz von allein. Es ist kein Schrubben oder Einsatz von aggressiven Reinigungsmitteln nötig. Und es scheint tatsächlich zu funktionieren. „Das ist ein brillanter Tipp, ich habe ihn schon ein paar Mal benutzt und er funktioniert jedes Mal. Danke, Lynsey“, heißt es in den Kommentaren. Ein anderer sagt: „Habe das an Weihnachten mit meinen Backblechen gemacht. Hat Wunder gewirkt.“ Und ein anderer fügte hinzu: „Wow! Das habe ich nie gewusst... mein Mann wird mir danken, wenn ich ihm das zeige - kein Schrubben von Pfannen mehr!“ Damit sollten Brandflecken keine Chance mehr haben. (swa) *Merkur.de gehört zum deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerk.

Auch interessant: Mit diesem Staubsauger-Trick kommen Sie in alle staubigen Ecken.

Absolut genial: Was Sie mit Salz alles reinigen können

Wer sein Bügeleisen oft benutzt, muss früher oder später mit Brandflecken rechnen. Doch das ist kein Problem: Streuen Sie etwas Salz auf Küchenpapier und bügeln Sie sanft darüber. Anschließend abkühlen lassen und abwischen - schon sind die Verschmutzungen am Bügeleisen verschwunden.
Kaffee auf wichtigen Unterlagen ausgeschüttet? Salz kann die Papiere noch retten - denn es saugt Flüssigkeiten gut auf. Streuen Sie es einfach auf die betroffenen Stellen und warten Sie bis alles getrocknet ist, Dann das Salz einfach abwischen.
Salz entfernt auch Rotweinflecken  aus dem Teppich - oder entfernt zumindest den groben Schmutz. Dazu auf die Salzkörner darauf streuen und abwarten bis alles trocken ist. Dann absaugen.
In verkrustete Pfannen müssen Sie einfach nur Salz hinein streuen und etwas Wasser hinzugeben. Aufkochen und abwarten, schon lassen sich die Verkrustungen mit einem Spülschwamm abwischen.
Absolut genial: Was Sie mit Salz alles reinigen können

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare