Nach den Eisheiligen

Garten im Mai: Welche Arbeiten jetzt anstehen

Zu sehen sind weiße Apfelblüten an einem Zweig in Nahaufnahme, der Hintergrund ist unten grün und oben weiß und unscharf (Symbolbild).
+
Der Mai ist der Monat der Blüten und der Aussaat (Symbolbild).

Im Mai kommt mit den Eisheiligen die letzte Kältewelle. Danach geht es so richtig mit der Gartenarbeit los. Was nun alles an Pflege, Aussaat und Vorbereitungen ansteht.

München – Auch wenn der meteorologische Sommeranfang noch nicht da ist, bringt der Mai so langsam Sommerstimmung. Oft ist er schon richtig warm und die Gartensaison startet im Mai dann vollends*, berichtet 24garten.de*. Damit sind auch Vorbereitungen, Aussaat und Pflege verbunden. Die Eisheiligen sind Mitte bis Ende Mai endlich vorüber. Dann kommt zwar im Juni noch die Schafskälte, aber erst mal haben Gärtnerinnen und Gärtner Zeit, das oft schon sommerliche Wetter zu genießen.

Wenn Schnee und Frost endlich keine Gefahr mehr sind, geht es ans Pflanzen, Vorbereiten und Pflegen. Was noch nicht im Beet ist, wird ab Mai eingepflanzt oder gesät. So erwartet Gartenfans dann im Herbst eine üppige Ernte. Und auch der Balkon darf nun begrün werden. Denn nach den Eisheiligen überleben auch empfindliche Pflanzen auf dem Balkon. Nun ist ein guter Zeitpunkt, die Kästen zu bepflanzen und die Blumen an den neuen Standort zu gewöhnen. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare