Wenn ich doch nur Geld hätte

Eigenheim, Urlaub oder ein neues Outfit: So sparen Sie Ihr Geld

+
Eigenheim, Urlaub oder ein hochwertiges Outfit - es gibt viele Gründe zum Sparen. Erfahren Sie hier, wie Sie dabei richtig vorgehen.

Zum Sparen gibt es viele Gründe und wohl auch ebenso viele Wege. Doch nicht für jeden funktionieren die gleichen Methoden. Hier finden Sie helfende Tipps!

Sparen ist nicht nur gut, sondern auch wichtig. Häufig bringen Sie kurze Sparphasen schon ans Ziel – Sie verreisen, machen eine ausgiebige Shoppingtour oder richten Ihr Wohnzimmer ein. Wofür Sie Ihr Geld ausgeben, bleibt Ihnen überlassen. Doch nicht immer ist es leicht, konsequent Rücklagen zu bilden. Nachstehend erfahren Sie einige Tipps und Tricks, die aus dem mühevollen Weglegen ein Kinderspiel machen!

Sparen will vorbereitet sein

Häufig erleichtern klare Vorstellungen und Zielsetzungen die Ansparphase. Das heißt: Überlegen Sie sich so konkret wie möglich, worum es für Sie gehen soll:

  • Was möchten Sie sich leisten?
  • Wie viel Geld brauchen Sie dafür?
  • Haben Sie bereits einen Teil davon?
  • Bis wann brauchen Sie den Betrag?
  • Wie viel müssen die daraus resultierend monatlich/wöchentlich auf die Seite legen?

Diese Fragen helfen Ihnen, fokussierter an das Projekt „Sparen“ heranzutreten und Sie wecken Ihre Vorfreude – eine wichtige Motivation!

Wie sparen Sie am besten?

Leider gibt es kein Geheimrezept, das aus Ihnen einen Profi macht. Doch einfache Tricks, die kurz- oder langfristig angelegt sind, helfen Ihnen dabei, Ihren Wunschbetrag auf die Seite zu legen.

  • 5er ins Glas:

Ein einfacher Tipp, bei dem sich Dauer und Ziel allerdings nicht kombiniert definieren lassen: Jedes Mal, wenn Sie einen Fünf-Euro-Schein erhalten, legen Sie diesen beiseite. So spart sich in Kürze eine beachtliche Summe an.

  • Der Bausparvertrag:

Sie träumen vom Eigenheim? Dann kann diese Methode genau das Richtige für Sie ein: Monatlich bucht die Bank einen von Ihnen festgesetzten Betrag über eine vereinbarte Laufzeit von Ihrem Konto ab und legt ihn an. Nach Ablauf können Sie staatliche Förderungen in Anspruch nehmen. So haben Sie ein finanzielles Polster, mit dem Sie Ihrem Traum-Eigenheim einen großen Schritt näher kommen. Informieren Sie sich vorab ausführlich über verschiedene Modelle und Fördermöglichkeiten!

  • 52-Wochen-Plan:

Sie legen jede Woche einen Euro mehr auf die Seite, als in der Woche zuvor. Sprich in Woche eins einen Euro, in Woche zwei zwei Euro und so weiter. So haben Sie eine einjährige Sparphase, an deren Ende 1.378 Euro auf der Seite liegen. Zur Übersicht helfen Ihnen schöne Vorlagen – so sehen Sie, wie nah Sie Ihren Traum bereits gekommen sind.

  • Der Austausch:

Sie wollen eine neue Couch? Dann machen Sie Ihre Alte zu Geld – das bringt Sie Ihren Wohnträumen näher und Sie haben neuen Platz gewonnen.

  • Erst buchen, dann sparen:

Ein Tipp für Mutige: Buchen Sie! Reservieren Sie ein Hotelzimmer für Ihren nächsten Urlaub, kommt die Motivation, das Geld auf die Seite zu legen, von ganz allein. Plötzlich ist Ihre Reise greifbar – und muss bezahlt werden.

Natürlich gibt es zahlreiche Tricks, wie Sie sparen. Wenn Sie kein festes Ziel vor Augen haben und lediglich Ihre Ausgaben senken möchten, dann helfen unter anderem folgende Veränderungen:

  • Geräte nicht auf Stand-by lassen, sondern ganz abschalten,
  • Einkaufslisten schreiben und nur kaufen, was draufsteht,
  • Stromanbieter vergleichen und wechseln,
  • die Kfz-Versicherung jährlich überprüfen, anpassen lassen oder wechseln und
  • Kaputtes reparieren, statt neu zu kaufen.

Sparen will gelernt sein: Probieren Sie verschiedene Herangehensweisen aus und setzen Sie sich keine unrealistischen Ziele. Wenn Sie feststellen, dass eine Methode für Sie nicht zum gewünschten Erfolg führt, geben Sie nicht gleich ganz auf. Vergessen Sie nicht: Sie sollten trotz aller Maßnahmen so liquide bleiben, dass Sie Ihre aktuellen Kosten decken können sowie kleines Geld für Freizeit und Hobby übrig haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare