Tipps für den Garten

Das ist zu tun im August - Der Gartenkalender

+
Damit es so schön bunt bleibt, müssen Hobbygärtner auch im August Hand anlegen. Die Blaubuche zum Beispiel sollte jetzt bis auf fünf oder sechs Augen gestutzt werden.

Im Sommermonat August ist es heiß. Dann haben die wenigsten Lust mit Handschuhen bewaffnet auf den Knien übers Gras zu krabbeln. Doch auch im August brauchen einige Gartenpflanzen - wie Rotbuche und Blauregen - ein bisschen Pflege.

Im August ist Hochsommer. Doch selbst an den heißesten Tagen sollten Hobbygärtner sich ab und an um die Pflanzen kümmern. Wer nun Pflege braucht, erklärt die Königliche Gartenakademie in Berlin:

- Nach der Ernte Erdbeeren mit Hilfe von Ausläufern an den Pflanzen vermehren.

- Hain- und Rotbuchen schneiden, damit sie ihre rotbraunen Blätter über den Winter behalten.

- Gehölzkräuter wie Salbei oder Lavendel nach der Blüte zurückschneiden.

- Die Triebe des Blauregens nach der Blüte bis auf fünf oder sechs Augen stutzen.

- Koniferen und andere Gehölze vermehren mit Risslingen.

- Im Herbst blühende Zwiebelpflanzen wie Herbstkrokus und Herbstzeitlose setzen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare