Trotz Corona

Reisen in die Türkei: Minister stellen Sommer-Urlaub 2021 in Aussicht

Kaputas-Strand in der Nähe von Kas in der Türkei.
+
Die Türkei will im Sommer wieder viele Urlauber aus Deutschland begrüßen.

Schon im Sommer könnten sich wieder zahlreicher deutsche Urlauber in der Türkei tummeln. Die Regierungen arbeiten an Regeln, die das ermöglichen sollen.

„Wir wollen, dass im Sommer so viel Urlaub möglich ist, wie eben verantwortbar ist“, sagte Bundesaußenminister Heiko Maas nach einem Gespräch mit seinem türkischen Amtskollegen Mevlüt Cavusoglu in Berlin. Aktuell sind die Corona-Infektionszahlen in der Türkei mit einer Inzidenz von 276,1 (Stand: 4. Mai) noch sehr hoch. Das Robert Koch-Institut stuft das Land als Hochinzidenzgebiet* ein. Dennoch besteht große Hoffnung auf einen sicheren Sommer-Urlaub.

Türkei-Urlaub im Sommer 2021: Vorbereitungen in vollem Gange

Beide Länder wollen an das anknüpfen, was im vergangenen Jahr mit Erfolg umgesetzt wurde, erklärte Heiko Maas laut einem Bericht der Deutschen Presse-Agentur. Cavusoglu rührt trotz der hohen Infektionszahlen kräftig die Werbetrommel für einen Urlaub in der Türkei. Es seien alle Maßnahmen getroffen worden, „damit unsere Freunde ihren Urlaub sicher verbringen können“.   

Dazu gehöre auch, dass die Beschäftigten im Tourismussektor mit Priorität geimpft werden. Hotels seien in ein Zertifizierungsprogramm für sicheren Tourismus angebunden. Im Gegensatz zum letzten Jahr sei dieses Programm auch auf kleinere Einrichtungen ausgeweitet worden, die sich regelmäßig einer Überprüfung unterziehen.

Auch interessant: Test- und Quarantänepflicht: Die Einreise-Regeln für Deutschland im Überblick.

Die Türkei in der Corona-Pandemie: Schummelei bei Infektionszahlen

Reisen in die Türkei waren im letzten Jahr mit viel Hin und Her verbunden. Die Bundesregierung hatte im Sommer 2020 auf Drängen der türkischen Regierung die Reisewarnung für beliebte Urlaubsregionen wie Antalya, Izmir, Aydin und Muğla aufgehoben. Ein spezielles Hygienekonzept für den Tourismus war dabei die Voraussetzung. Im November wurden allerdings alle Regionen wieder als Risikogebiet eingestuft, nachdem herauskam, dass die türkische Regierung bei den Corona-Infektionszahlen nicht transparent genug war. Seit April 2020 ist die Türkei nun Hochinzidenzgebiet, nachdem die 7-Tage-Inzidenz weit über 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern schritt. (fk) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Lesen Sie auch: Mehr Freiheiten als Einheimische: Touristen in der Türkei sind nicht von der Ausgangssperre betroffen.

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare