Vorstellung vs. Realität

So schlimm sieht es an diesen Touristen-Attraktionen wirklich aus

Cristo Redentor in Rio De Janeiro...
1 von 18
Cristo Redentor in Rio De Janeiro...
...und was wirklich dort los ist.
2 von 18
...und was wirklich dort los ist.
Besucher der Pyramiden von Gizeh...
3 von 18
Besucher der Pyramiden von Gizeh...
...wollen auch mal Pizza essen gehen.
4 von 18
...wollen auch mal Pizza essen gehen.
Die Chinesische Mauer...
5 von 18
Die Chinesische Mauer...
...liegt nicht immer so friedlich und idyllisch da.
6 von 18
...liegt nicht immer so friedlich und idyllisch da.
Wer die Freiheitsstatue in New York besuchen will...
7 von 18
Wer die Freiheitsstatue in New York besuchen will...
...der sollte viel Geduld mitbringen.
8 von 18
...der sollte viel Geduld mitbringen.
Ebenso der Louvre in Paris...
9 von 18
Ebenso der Louvre in Paris...

Es ist nicht alles Gold, was glänzt: Diese berühmten Sehenswürdigkeiten sind in Wirklichkeit nicht im Ansatz das, was die Vorstellung davon verspricht.

Bevor Sie eine Reise buchen, weil Sie Touristen-Attraktionen der Destination in einem schönen Hochglanzmagazin gesehen haben, atmen Sie noch einmal durch - und werfen Sie einen Blick in unsere Fotostrecke. Denn nicht immer sind Sehenswürdigkeiten das, was sie versprechen. Und oft bedeutet Attraktionen zu besuchen hauptsächlich: stundenlanges Anstehen, Menschenmengen und Gedränge.

Auch interessant: Ruhe im Urlaub - auf diese sieben Inseln reist fast keiner.

sca

Spektakuläre Bilder: Europa aus dem Weltall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare