Windiger Streit

Passagier leidet unter Blähungen im Flugzeug - Notlandung

Ein Flugzeug musste auf seinem Weg von Dubai nach Amsterdam in Österreich unerwartet landen, weil ein Passagier während des Fluges übermäßig starke Blähungen hatte.

Auf einem Flug der Transavia Airlines kam es zu einem ungewöhnlichen Zwischenfall: Zwei Passagiere, die neben einem älteren Mann saßen, hatten sich zunehmend beschwert. Der Mann habe starke Bähungen gehabt, die zudem noch anfingen, übel zu riechen. 

In "windiger" Höhe: Kampf um Blähungen führt zu Notlandung

Zwar verfügen Flugzeuge über eine gute Lüftungsanlage, die übermäßigen Winde des Mannes führten aber wohl dennoch zu enormer Geruchsbelästigung bei den übrigen Passagieren. Es war unklar, ob die Blähungen des Mannes durch einen medizinischen Hintergrund verursacht wurden.

Warum Sie im Flugzeug keine Cola trinken sollten, lesen Sie hier.

Nach mehreren Warnungen von anderen Passagieren, er solle aufhören, brach ein Streit aus. Das Flugzeug musste daraufhin einen Umweg über Österreich machen und dort notlanden. Die lokalen Polizeibeamten griffen vor Ort ein, um die streitenden Personen aus dem Flugzeug zu entfernen, was ein Passagier auf Video festhielt.

Zu den Personen, die gebeten wurden, aus dem Flugzeug auszusteigen, gehörten zwei Schwestern, die laut einem Sprecher von Transavia, während der gesamten Situation aggressiv und unflätig gewesen seien. Einem Bericht des Portals Asiaone zufolge bestritten die Schwestern dies vehement und distanzierten sich von dem Streit an Bord.

Angeblich habe die Fluggesellschaft den Streithähnen ein Reiseverbot auferlegt und prüft nun sogar die Möglichkeit, ihnen die Kosten des unnötigen Zwischenstopps in Rechnung zu stellen.

Video: Böse Blähungen? So beugen Sie peinlichen Pupsen vor

Auch interessant: Frau aus Flugzeug geschmissen - weil sie sich über Baby beschwerte.

sca

Diese Dinge sollten Sie im Flugzeug unbedingt beachten

Rubriklistenbild: © Twitter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare