Gesund reisen

Montezumas Rache: Warum so viele Urlauber an Reisedurchfall erkranken

+
Montezumas Rache kann den Urlaub ganz schön auf die Probe stellen.

E.coli-Bakterien zählen zu den häufigsten Verursachern von Infektionskrankheiten. Oft erkranken Menschen im Urlaub, nicht selten während des Aufenthaltes im Luxushotel.

Montezumas Rache ist eine der häufigsten und gefürchtetsten Reiseerkrankungen. Sie bringt die Verdauung durcheinander und wird meist durch die Erreger Escherichia coli oder Campylobacter verursacht.

E.coli-Bakterien kommen im menschlichen Darm und in den Exkrementen vor. Einige davon können Erkrankungen verursachen, die Durchfall und Übelkeit mit sich bringen. Warum sich Menschen diese Erkrankung oft im Urlaub zuziehen, wie man sich vor Montezumas Rache schützt und in welchen Unterkünften und Destinationen die Bakterien häufig auftreten, erfahren Sie im Überblick.

E.coli-Bakterien: Diese Reiseziele erhöhen das Risiko für Durchfall auf der Reise

Laut dem Pharmazeutischen Blatt hängt das Erkrankungsrisiko von verschiedenen Faktoren ab:

  • Art der Reise
  • Jahreszeit
  • Unterbringung
  • Reiseziel

Laut einer Studie der American Society for Microbiology bergen folgende Gebiete ein hohes Risiko für die Infektion mit E.coli-Bakterien:

  • Südasien
  • Afrika südlich der Sahara
  • Lateinamerika
  • Mittlerer Osten

Seltener betroffen von Durchfall auf der Reise sind Menschen, die in folgende Regionen reisen: 

  • China
  • Südeuropa
  • Israel
  • Südafrika
  • Russland
  • Karibik
  • Nordafrika

Sehr selten kommt eine Erkrankung in folgenden Ländern vor:

  • Nordeuropa
  • Kanada
  • USA
  • Neuseeland
  • Australien
  • Japan

Lesen Sie hier: Reisedurchfall: Diesen einen Fehler macht wirklich jeder im Urlaub.

Zu dieser Reisezeit ist das Risiko für Montezumas Rache am höchsten

Auch die Reisezeit beeinflusst das Risiko. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass die Häufigkeit von Durchfall auf der Reise während der Sommermonate und in den Regenzeiten am höchsten ist. Da Montezumas Rache in den meisten Fällen durch die Aufnahme kontaminierter Nahrungsmittel oder Getränke verursacht wird, variiert das Risiko je nach Lagerung und Aufbewahrung.

Zu risikoreichen Lebensmitteln gehören:

  • ungekochtes Gemüse
  • ungeschälte frische Früchte
  • rohes oder ungekochtes Fleisch
  • Meeresfrüchte (insbesondere Schalentiere)
  • Salate
  • Leitungswasser und Eiswürfel

Sichere Getränke sind in Flaschen abgefüllte kohlensäurehaltige Getränke, Bier oder Wein und gekochtes oder behandeltes Wasser.

Lesen Sie hier: Fünf Tipps, wie sich Ihr Urlaubsstress zu Reisebeginn minimieren lässt.

Montezumas Rache: Warum Infektionen nicht vom Standard des Hotels abhängen

Von den Millionen Menschen, die jedes Jahr aus der industrialisierten Welt in Entwicklungsländer reisen, leiden zwischen 20 und 50 Prozent mindestens einmal an Durchfall auf der Reise, wie US-Wissenschaftler David Diemert von der American Society for Microbiology im Clinical Microbiology Reviews erklärt. Damit zählt Montezumas Rache zu den häufigsten Krankheiten, unter der Reisende leiden. Obwohl es sich bei Reisedurchfall normalerweise um eine bedenkenlose Krankheit handelt, kann sie in manchen Fällen zu erhöhter Sterblichkeit führen.

Man mag es kaum glauben, aber Durchfall auf der Reise tritt in Luxushotels ebenso häufig auf wie in Unterkünften mittlerer Klasse. Das hängt wiederum mit den Lebensmitteln zusammen, die man im Urlaub zu sich nimmt. Mahlzeiten, die in einem Privathaushalt eingenommen werden, stellen ein geringeres Risiko für eine Erkrankung dar. In einem Restaurant steigt das Risiko an.

Lesen Sie hier: Darf ich auf dem Campingplatz auch nachts die Waschräume benutzen?

Auch die Art des Reisens beeinflusst die Wahrscheinlichkeit, Durchfall auf der Reise zu entwickeln

Diejenigen, die an "Abenteuerreisen" teilnehmen oder Wander- oder Campingausflüge unternehmen, sind einem erhöhten Risiko ausgesetzt, an Reisedurchfall zu erkranken. Dies liegt mit hoher Wahrscheinlichkeit an der mangelnden Hygiene und der Wahl des Essens. Essen in teuren Restaurants oder Luxushotels reduziert jedoch das Risiko von Durchfallerkrankungen nicht. Der Einkauf von Lebensmitteln oder Getränken von Straßenhändlern oder Flying Bars ist besonders riskant.

So können Sie eine Infektion durch E.coli-Bakterien vermeiden

Es können aber Vorkehrungen getroffen werden, um das Risiko der Entwicklung von Montezumas Rache zu minimieren. Auf Reisen gilt: cook it, peel it, boil it or forget it. Zu deutsch: Durchbraten, schälen, kochen oder Finger weg davon.

Achten Sie auf bestimmte Faktoren, um das Risiko für Durchfall auf der Reise zu minimieren:

  • Fleisch gut durchbraten
  • kein rohes Fleisch
  • keine unbehandelte Milch
  • Schneidebretter, Messer und Geschirr sauber halten
  • saubere Küchengeräte verwenden
  • Obst und Gemüse gut waschen und abtrocknen
  • vorgeschnittene Rohkost vermeiden

Das können Sie tun, wenn Sie sich mit E.coli-Bakterien infiziert haben

Wenn trotz der getroffenen Vorsichtsmaßnahmen Durchfall auf der Reise auftritt, kann eine wirksame Behandlung die Einnahme von Antibiotika sein. Zudem sollten Sie:

  • viel Wasser und Tees trinken
  • Elektrolyte zu sich nehmen
  • Hände gut desinfizieren
  • Kohletabletten einnehmen

Auch interessant: Seekrankheit auf der Kreuzfahrt: Was Sie dagegen tun können.

sca

Reiserecht: Gründe für den Reiserücktritt - und welche Versicherung wichtig ist

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare