Umfrage

Nicht nur USA und Thailand: Diese Fernreiseziele sind bei deutschen Urlaubern derzeit populär

Ein Mutter Gnu mit ihrem Jungen in einem privaten Reservat in Wilderness im Westkap von Südafrika.
+
Neben USA und Thailand übt aktuell auch Südafrika seinen Reiz auf deutsche Urlauber aus.

Nachdem viele Fernreiseziele rund eineinhalb Jahre ihre Grenzen geschlossen hielten, können Urlauber wieder optimistisch auf einen sonnigen Winterurlaub blicken.

Immer mehr Fernreiseziele öffnen sich dem Tourismus. Gerade erst haben Thailand* und die USA angekündigt, vollständig geimpfte Reisende aus Deutschland ab November wieder ohne Quarantäne einreisen zu lassen. Die Öffnungsankündigungen machen den Deutschen Lust auf eine Fernreise im Winter: Innerhalb nur eines Monats haben sich die Suchanfragen auf FeWo-direkt nach Ferienhäusern und Ferienwohnungen an vielen populären Fernreisezielen mit Sonnengarantie mehr als verdoppelt.

Nach einem eher mäßigen Sommer ist den Deutschen das Bedürfnis nach Sonne nicht zu verübeln. Wie eine aktuelle Umfrage von YouGov im Auftrag von FeWo-direkt unter mehr als 1.000 Eltern bestätigt, hat jede fünfte deutsche Familie vor, zwischen November 2021 und April 2022 mindestens einen Urlaub in der Sonne zu verbringen. Besonders hoch im Kurs stehen bei FeWo-direkt-Reisenden aktuell Florida, Südafrika, die Vereinigten Arabischen Emirate, Thailand und Mauritius.

Lesen Sie auch: Diese Fernreiseziele haben im Herbst trotz Corona geöffnet.

Flüge mindestens sechs Wochen vor Abflug buchen

Obwohl die Preise für Flugtickets mit zunehmendem Reiseinteresse in den vergangenen Monaten wieder leicht angestiegen sind, liegen sie noch deutlich unter denen von 2019. Das geht aus einer gemeinsamen Analyse des Online-Reisebüros Expedia und der Airlines Reporting Corporation hervor. „Wer in den kommenden Monaten eine Flugreise plant, profitiert aktuell noch von einem Preisvorteil von mehr als 35 Prozent gegenüber 2019“, sagt Expedia-Sprecherin Svetlana Hirth. Zusätzliches Sparpotenzial gibt es bei frühzeitiger Buchung. „Bei Flügen ins Ausland steigen die Preise in der Economy Class in der Regel 42 Tage vor Abreise“, fügt die Reiseexpertin hinzu. Das heißt, Urlauber und Urlauberinnen sollten mindestens sechs Wochen vor Abflug buchen, um sich den besten Ticketpreis zu sichern.

Auch interessant: Großbritannien lockert Einreise-Regel – dank ihr sparen Urlauber jetzt Geld.

Doch nicht nur die Vorlaufzeit ist entscheidend, sondern auch an welchem Wochentag gebucht und abgeflogen wird. Sonntage sind laut Expedia-Analyse im Schnitt betrachtet die besten Tage, um Flüge zu buchen. Der durchschnittliche Ticketpreis ist an diesem Tag rund 30 Prozent niedriger als an anderen Wochentagen. Legen Reisende den Abflugtag auf einen Freitag, können zudem bis zu 35 Prozent gespart werden. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare