Bayern: Brückentage 2010

+
Ausflüge mit der Familie – mit ein paar Brückentagen lässt sich zusätzliche Freizeit gewinnen

Schon jetzt lohnt sich ein strategischer Blick in den Kalender für 2010. Denn leider fallen 2010 einige Feiertage aufs Wochenende. Trotzdem können Sie mithilfe von Feier- und Brückentagen wertvolle Urlaubstage sparen und noch mehr Freizeit für sich heraus holen.

Fast alle Feiertage fallen auf ein Wochenende – so zum Beispiel der Tag der Arbeit (1. Mai, ein Samstag) oder die beiden Weihnachtsfeiertage. Dennoch ist bei Einsatz von einigen Urlaubstagen beim Mix mit Feiertagen so manche längere Arbeitspause drin.

Heilige Drei Könige: Zwei Urlaubstage vor und nach dem 6. Januar schenken uns zehn freie Tage am Stück

Das neue Jahr beginnt mit einem langen Wochenende, da der Neujahrstag am 1. Januar auf einen Freitag fällt: Unter Einsatz von maximal vier Urlaubstagen kann man dem Schreibtisch von Heiligabend bis einschließlich 3. Januar den Rücken kehren, um den Kater von Silvester auszukurieren. Vor und nach Heilige Drei Könige am 6. Januar (Mittwoch) bietet sich durch das Einbringen von vier weiteren Urlaubstagen eine Verlängerung an.

Christi Himmelfahrt: Neun freie Tage am Stück erhält, wer um den Feiertag am 13. Mai vier Urlaubstage nimmt

Weiter geht’s mit der Freizeitplanung an Ostern: Wer acht freie Tage in den Urlaubsplan einträgt, hat im Idealfall vom 27. März bis einschließlich 11. April frei. Oder aber er verlängert die Osterfeiertage nur mit dem Einsatz von vier Arbeitstagen bis zum 11. April.

Kein Pardon kennt der Kalender allerdings ein paar Wochen später: Der 1. Mai fällt auf einen Samstag.

Fronleichnam: Vier Urlaubstage, rund um den 3. Juni investiert, ergeben insgesamt neun Tage Freizeit

Anders sieht es an Christi Himmelfahrt (Donnerstag, 13. Mai) aus: Mit dem Einsatz von einem Urlaubstag hat man ein langes Wochenende; vier Urlaubstage bringen gleich neun Tage Freizeit. Für den gleichen Zeitraum kann man der Arbeit fernbleiben, wenn man an Pfingsten nach Pfingstmontag (24. Mai) vier Urlaubstage einreicht.

In der darauffolgenden Woche bietet Fronleichnam (Donnerstag, 3. Juni) den Arbeitnehmern die Möglichkeit für ein langes Wochenende. Brückentagsplaner müssen sich dann aber bis weit in die zweite Jahreshälfte gedulden. Denn sowohl Mariä Himmelfahrt (am 15. August) wie auch der Tag der Deutschen Einheit (am 3. Oktober) fallen in diesem Jahr jeweils auf einen Sonntag. Allenfalls Sonntagsarbeiter können sich auf höhere Zuschläge freuen.

Schöne Weihnachten: Vier Urlaubstage vor Heiligabend (20 – 23. Dezember) bringen neun Tage Weihnachtsferien

Erst an Allerheiligen am Montag, den 1. November, sind wieder ein paar Tage Freizeit am Stück drin: Bei Einsatz von vier Urlaubstagen kann man maximal neun Tage lang der Arbeit den Rücken kehren.

Weihnachten liegt aus Arbeitnehmersicht heuer ungünstig: Der erste und zweite Weihnachtsfeiertag sind an einem Samstag und Sonntag. Doch mit vier Brückentagen vor dem Heiligen Abend sind am Stück insgesamt doch neun freie Tage möglich.

uf.  

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare