1. az-online.de
  2. Ratgeber
  3. Karriere

Immer mehr Bewerber ghosten Unternehmen

Erstellt:

Von: Carina Blumenroth

Kommentare

Unterlagen und Laptop auf dem Tisch.
Ghosting betrifft auch Unternehmen. © Snowing/Imago

Bewerbungen können viel Kraft und Zeit in Anspruch nehmen. Bewerber stehen dann ständig unter Strom. Immer mehr Menschen melden sich auch nicht bei den Unternehmen zurück.

Eine Bewerbung für ein Unternehmen fertig zu machen, kostet oft viel Zeit. Der Lebenslauf muss angepasst werden, das Anschreiben erstellt werden. Oft müssen noch Online-Masken befüllt oder Profile erstellt werden. Meist wissen Bewerberinnen und Bewerber dann bereits, dass sie womöglich keine Nachricht von dem Unternehmen bekommen. Das kann zermürbend sein. Eine Untersuchung zeigt aber, dass immer mehr Bewerberinnen und Bewerber auch Unternehmen ghosten.

Nichts verpassen: Alles rund ums Thema Karriere finden Sie im regelmäßigen Karriere-Newsletter unseres Partners Merkur.de.

Ghosten nach der Bewerbung – immer mehr Bewerber ignorieren Unternehmen

Ghosting

Unter dem Begriff ‚Ghosting‘ versteht man einen vollständigen Kontakt- und Kommunikationsabbruch ohne vorherige Ankündigung.

Eine Untersuchung von dem Jobportal Indeed und der Marktforschungsfirma Appinio hat 400 Personalerinnen und Personaler über das Ghosting-Verhalten zwischen Unternehmen und Bewerberinnen und Bewerber befragt. Dabei ist herausgekommen, dass rund 56 Prozent der Unternehmen immer häufiger von Bewerberinnen und Bewerbern ignoriert werden. 31,5 Prozent geben an, dass sie sogar einmal im Monat geghostet werden.

BewerbungGhosting in Prozent
Angestellte (Teilzeit)26
Angestellte (Vollzeit)25,8
Ausbildung24

Quelle: Appinio, Stand 23.09.2022

Die Tabelle (oben) zeigt die Angaben der Personalerinnen und Personaler im Rahmen eines Monats. Laut der Erhebung werden Unternehmen von diesen Bewerberinnen und Bewerbern am häufigsten geghostet. 52,3 Prozent geben an, dass sie aus dem Geschlecht der Bewerberinnen und Bewerber und dem Ghosting-Verhalten keinen Zusammenhang ziehen können.
Insgesamt wurden über 90 Prozent der Befragten schon einmal geghostet.

Ghosting durch Bewerber: 39,8 Unternehmen geben an, dass sich Bewerber noch einmal bewerben

Ghosting kann aus verschiedensten Gründen geschehen – manchmal scheinen es sich Bewerberinnen und Bewerber noch einmal anders zu überlegen, denn 39,8 Prozent der Unternehmen geben an, dass sie nochmals eine Bewerbung oder innerhalb eines halben Jahres doch eine Antwort bekommen haben. Bei rund 20 Prozent sei dies schon oft vorgekommen. Der Großteil der Unternehmen (73,8 Prozent) hatte vor dem Ghosting Kontakt per Mail mit den Bewerberinnen und Bewerbern. Rund 54 Prozent hatten bereits telefonischen Kontakt.

Zeitpunkt des Ghostings durch Bewerberinnen und Bewerber

Für rund 60 Prozent ist der Verlust der eigenen Arbeitszeit durch Ghosting eine der größten negativen Folgen. Allerdings wurden auch die Kosten (rund 40 Prozent), Arbeitskräftemangel (35,5 Prozent) und die Absagen an andere Bewerberinnen und Bewerber (33 Prozent) angegeben.

Sie wollen mehr Tipps zum Thema Job & Karriere?

Dann folgen Sie unseren Newsseiten auf den Karriereportalen Xing und LinkedIn.

Ghosting durch Bewerberinnen und Bewerber: Das haben Unternehmen geändert

In der Untersuchung wurden die Personalerinnen und Personaler auch befragt, was Sie an dem Bewerbungsverfahren geändert haben:

  1. Kürzerer Bewerbungsprozess: 37,3 Prozent
  2. Schnellere Rückmeldung nach dem Bewerbungsgespräch: 37 Prozent
  3. Schnellere Rückmeldung nach Eingang der Bewerbung: 36 Prozent

Keine Änderungen haben rund 7,3 Prozent der Personalerinnen und Personaler durchgeführt.

So oft ghosten Personaler nach eigenen Angaben

Rund 24 Prozent der befragten Personalerinnen und Personaler haben angegeben, dass sie noch nie Bewerberinnen und Bewerber ignoriert hätten. Knapp 3 Prozent können sich nicht mehr daran erinnern oder möchten keine Aussage dazu treffen. Etwa 23 Prozent sagen, dass sie einmal im Monat Bewerberinnen und Bewerber ignorieren.

ZeitGhosting in Prozent
Täglich3,3
Wöchentlich17,5
Monatlich23,3
Halbjährlich12,8
Jährlich4,8
Seltener als jährlich11,3

Auch interessant

Kommentare