Schnell und süß

So geht Eiskaffee mal anders

Schneller Eiskaffee-Genuss: Wer Kaffee in Eiswürfelform einfriert, muss ihn nur noch mit Milch aufgießen. Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn
+
Schneller Eiskaffee-Genuss: Wer Kaffee in Eiswürfelform einfriert, muss ihn nur noch mit Milch aufgießen. Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn

Mit Banane oder Kokos, etwas Kakao oder mit Espresso statt Filterkaffee: Eiskaffee muss nicht immer gleich schmecken.

Bonn (dpa/tmn) - Eiskaffee ist im Sommer immer eine gute Idee. Wer etwas vorarbeitet, kann ihn auch ganz fix zubereiten. Dazu friert man fertigen Kaffee in Eiswürfelbehälter ein und gießt die gefrorenen Kaffee-Würfel dann nur noch mit Milch auf, erklärt das Bundeszentrum für Ernährung.

Was die Auswahl des Kaffees anbelangt, funktioniert das Ganze sowohl mit Filterkaffee, als auch mit Instantkaffee oder einem doppelten Espresso. Pro Glas braucht man etwa 200 Milliliter des Getränks.

Wer es süßer mag, püriert die Kaffee-Eiswürfel zusätzlich mit Bananenstücken, Kokosmilch und etwas Kakaopulver im Mixer. Das Ganze kann man dann mit weiteren Kaffee-Eiswürfeln im Glas servieren.

© dpa-infocom, dpa:200820-99-238320/2

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare