Deutsches Rotes Kreuz ruft zur Blutspende auf

+
3,9 Millionen Menschen geben nach Angaben des Deutschen Roten Kreuzes ( DRK) jährlich eine Blutspende ab.

Berlin - Vor allem im Sommer ist Blut knapp. Jedes Jahr gibt es zur Ferienzeit Engpässe. Denn Blutkonserven sind nur eine begrenzte Zeit haltbar. 

3,9 Millionen Menschen geben nach Angaben des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) jährlich eine Blutspende ab. „Damit decken wir gerade so den Bedarf an Blutkonserven“, sagte der DRK-Sprecher Friedrich-Ernst Düppe. Doch die Versorgung mit Spenderblut könne sich schon in wenigen Jahren verschlechtern, warnt Düppe mit Hinweis auf eine immer älter werdende Gesellschaft und einem dadurch wachsenden Bedarf an Blutkonserven.

Deswegen will das DRK am Weltblutspendertag am 14. Juni auf die Wichtigkeit von Blutspenden aufmerksam machen. „Jeder kann in die Situation kommen, dass er eine Blutspende benötigt - etwa wegen einer Verletzung bei einem Unfall und damit verbundenen hohen Blutverlust“, sagte der DRK-Sprecher. Das DRK wolle verstärkt junge Leute und Menschen aus Einwandererfamilien zur Spende bewegen.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare