Grilltipp

Um wirklich gute Rippchen zu grillen, brauchen Sie nur einen banalen Gegenstand

Zarte Rippchen sind ein Grill-Highlight. Mit diesem Tipp gelingen Sie ihnen.
+
Zarte Rippchen sind ein Grill-Highlight. Mit diesem Tipp gelingen Sie ihnen.

Rippchen sind die Königsdisziplin beim Grillen. Saftig müssen sie sein und so zart, dass sie vom Knochen abfallen. So grillen Sie die perfekten Rippchen.

  • Rippchen sind beim Grillen eine echte Herausforderung.
  • Wer sie selbst machen will, darf einen wichtigen Vorbereitungsschritt nicht vergessen.
  • Ein Löffel sorgt dafür, dass Rippchen zart werden.

Rippchen, die zart und saftig sind und sich wie von selbst vom Knochen lösen, sind das Nonplusultra. Wer sich zu Hause daran versucht, bleibt aber leider häufig mit genau dem Gegenteil auf dem Teller sitzen: zäh und trocken. 

Sie machen wahrscheinlich einen Fehler bei der Vorbereitung, den Sie allerdings ganz leicht beheben können. Schon bevor Sie die Rippchen würzen oder vorkochen, müssen Sie einen Schritt machen, für den Sie einen Löffel brauchen.

Deshalb müssen Sie Rippchen vor dem Grillen mit einem Löffel bearbeiten

Kaufen Sie statt vorbereiteter Rippchen die frische Variante beim Metzger, werden Sie auf der Knochenseite eine dünne, kaum sichtbare Membran sehen. Leichter auszumachen ist diese Gewebeschicht, wenn Sie die Rippchen auf das Schneidebrett drücken. Diese Membran verhindert, dass Rippchen wirklich zart werden, legt sich das Portal "Kitchn" fest. Die Gewebeschicht ist so etwas wie die Silberhaut*, die Sie auf manchen Fleischstücken sehen und ebenfalls unbedingt vor der Zubereitung entfernen müssen. Dieses Gewebe wird selbst nach stundenlangen Garen nicht wirklich weicher und deshalb müssen Sie es loswerden.

Auch interessant: Darf man gefrorenes Fleisch grillen? Expertin überrascht mit Antwort

So machen Sie Rippchen küchenfertig

Es gibt verschiedene Herangehensweisen, die Membran auf der Knochenseite der Rippchen zu entfernen. Manche geben den Tipp, sie gar nicht abzuziehen, sondern nur mit einem scharfen Messer zu zerschneiden, damit die Hitze und Gewürze das Fleisch ungehindert durchdringen können. Dabei bleibt die zähe Struktur aber trotzdem vorhanden.

Wenn Sie dies verhindern wollen, müssen Sie sich die Arbeit machen und die Membran entfernen. Am besten gelingt dies mit einem Löffel oder einem stumpfen Messer und einem Küchenpapier:

  1. Schneiden Sie am Anfang ein kleines Loch unter die Membran und gleiten Sie mit der gerundeten Seite des Löffels darunter.
  2. Mit dem Küchentuch halten Sie die abgelöste Membran fest, während Sie sich mit dem Löffel oder dem Messer vorarbeiten.
  3. Sobald Sie die gesamte Membran abgezogen haben, können Sie noch größere Fettstücke entfernen und dann die Rippchen nach Rezept würzen und garen. 

Die besten Ergebnisse erzielen Sie dabei mit der 3-2-1-Methode, die wir Ihnen hier beschrieben haben*.

Lesen Sie auch: So grillen Sie Blitz-Spareribs in Rekordzeit

ante

Vorsicht: Diese Lebensmittel sollten Sie auf keinen Fall aufwärmen

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare