23. April

Zum Tag des Bieres: Welches Bier trinken die Deutschen am liebsten?

23. Internationales Berliner Bierfestival
+
23. Internationales Berliner Bierfestival

Bier her oder ich fall um! Rund 8.000 Biersorten gibt es in Deutschland – welche davon ist wohl die beliebteste? Eine Umfrage gibt Aufschluss darüber.

  • Die Bevölkerung in Deutschland scheint sich einig: die beliebteste Biersorte in Deutschland ist das Pils.
  • Doch welche Sorte welcher Brauerei kommt am besten an?
  • Eine Umfrage zeigt die beliebtesten und meistverkauften Biere der Deutschen.

So häufig trinken Menschen in Deutschland Bier

Das Marktforschungsinstitut Splendid Research hat im Oktober 2019 genau 1.229 in Biertrinker aus Deutschland zwischen 16 und 69 Jahren zum Thema Bier befragt. Davon berichtete das Gastro Infoportal146 Biermarken wurden hierbei zur Auswahl gestellt.

Bei der Frage, wie häufig deutsche Bier trinken, erlangte die Studie folgende Ergebnisse: Rund zwei Drittel der Bierkonsumenten trinken an mindestens zwei Tagen in der Woche Bier. Doch welche Sorte ist ihnen die liebste?

Das sind die meistverkauften Biersorten der Deutschen

Am liebsten trinken die Deutschen Pils. Dies gaben 85 Prozent der Befragten an. Auf Platz 2 folgten Biermischgetränke (73 Prozent), auf Platz 3 das gute alte Helle (70 Prozent). Gerade Frauen greifen demnach gerne auf ein Helles zurück, nämlich 46 Prozent.

Lesen Sie hier: Wenn Sie dieses Märchen über Bier geglaubt haben, lagen Sie falsch.

Das sind die beliebtesten Biermarken der Deutschen

Nicht überraschend bei der Lieblingssorte Pils ist, dass auf Platz 1 der meistverkauften Biermarken Krombacher landete. Auf Platz folgte Beck's, Platz 3 belegte Bitburger. Bei der Bekanntheit sieht es dagegen wieder anders aus: Hierbei liegt Beck's ganz vorne, gefolgt von Warsteiner und Krombacher.

Umfrage: Welches Bier trinken Sie am liebsten?

Auch interessant: Grillsaison eröffnet: Alles über der Deutschen liebstes Hobby.

sca

Barkeeper verraten: Diese Drinks sollten Sie niemals bestellen

Mit bestimmten Cocktails machen Sie sich beim Personal unbeliebt - oder riskieren eine böse Überraschung. Deshalb sollten Sie besser die Finger von den folgenden Drinks lassen - zumindest wenn es nach Barkeepern aus den USA geht.
"Mojitos und alles, was mehr als zwei Zutaten hat oder in einem Martini-Glass serviert wird, kostet viel Zeit", meint Barkeeperin Jenssen aus New York. Wenn Sie sich also die Gunst des Barkeepers erhalten wollen, sollten Sie lieber auf leichtere Drinks umsteigen.
Noch schlimmer ist es für Barkeeper, wenn Gäste einen Long Island Iced Tea bestellen. "Die richtig schweren Drinks mit vielen Zutaten sind ganz schön zeitaufwendig und deshalb nervt es mich, wenn die Hütte brennt und das jemand bestellt", meint Barkeeperin Alvarez.
Und Jenssen meint: "Einen Margarita mischt man ganz einfach zusammen, aber trotzdem bringt er mich aus dem Fluss, weil ich ihn 20 Sekunden shaken muss, während 100 Menschen an der Bar warten".
Barkeeper verraten: Diese Drinks sollten Sie niemals bestellen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare