Ist ihm zu trauen?

Krass: 18-jähriger Bitcoin-Millionär sagt DAS voraus

Der 18-jährige Erik Finman ist durch Bitcoin Millionär geworden. Nun gibt er eine Prognose für die Kryptowährung ab - und die ist wirklich erstaunlich.

Er hat weder Schulabschluss, noch Studium oder Job: Dennoch hat der 18-jährige Erik Finman aus Idaho in seinem jungen Leben geschafft, wovon andere ihr Leben lang nur träumen können – er ist jetzt schon Millionär.

Mit 18 Jahren zum Bitcoin-Millionär

Als Bitcoin 2011 allmählich Fahrt aufnahm, war der US-Amerikaner einer der ersten, der in die damals noch unbekannte Digitalwährung investierte. Mit Erfolg. Heute besitzt der Jungunternehmer seinen Angaben zufolge 403 Bitcoin-Einheiten, mit einem unglaublichen Gesamtwert von etwa 1,5 Millionen Euro.

Daher steht für ihn auch fest: Bitcoin ist nicht nur angesagt, sondern die beste Geldanlage, die es momentan gibt. Trotz der Kursschwankungen oder etwaiger Vorhersagen, dass der Bitcoin bald wieder von der Bildfläche verschwinden wird, ist sein Glaube in die Kryptowährung unerschütterlich.

Bitcoin: Wird er Bestand haben?

Seiner Meinung nach wird sich der Bitcoin langfristig durchsetzen können – auch wenn Konkurrenten wie Ethereum oder Iota an der Poleposition kratzen und an Wert massiv gestiegen sind.

Dagegen konnte der Bitcoin gerade ein Allzeithoch für sich verbuchen – und über die 3.000-Euro-Marke klettern. Zum Vergleich: Im März 2017 waren es gerade mal 800 Euro.

Und Finman ist sich sicher: Der Bitcoin wird noch weiter wachsen. Seine Prognose: möglicherweise sogar bis zu einem Wert von über 8.000 Euro pro Einheit.

Digitalwährungen: Können Ether und Iota Bitcoin den Rang ablaufen?

Dem größten Widersacher von Bitcoin, dem Ethereum, räumt Finman dagegen kaum Zukunftschancen ein. Zwar wird die Kryptowährung gerade gehypt und auf Online-Handelsplätzen schon als Nummer Zwei gefeiert – dennoch werde die Blase, angefeuert durch Spekulanten, eines Tages zerplatzen, ist Finman überzeugt.

Trotzdem sei für ihn Ethereum eine kurzfristige Lösung, schnell Geld zu machen. Auf lange Sicht wird allerdings Bitcoin weiterhin die Nase vorn haben, schließt er.

Lesen Sie hier die ganze Geschichte über Erik Finman - und wie er filmreif zum Bitcoin-Millionär avancierte.

Auch interessant: Auch dieser US-Amerikaner wurde mit nur 25 Jahren zum Bitcoin-Millionär.

jp

Euro, Dollar oder Yen: Das sind die Währungen weltweit

Der US-Dollar zählt noch immer zu einer der wichtigsten und stärksten Währungen der Welt. Er ist die offizielle Währungseinheit der Vereinigten Staaten und wird zudem in Ländern wie Ecuador, Kambodscha oder Simbabwe als gesetzliches Zahlungsmittel geführt.
Der Euro ist die Währung der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion der 19 EU-Mitgliedstaaten. Nach dem US-Dollar ist der Euro die wichtigste Reservewährung der Welt. Am 1. Januar 2002 wurde er als Bargeld offiziell eingeführt.
Die türkische Lira ist die Währung der Republik Türkei und der Türkischen Republik Nordzypern. Etwa vier Lira entsprechen hierbei einem Euro.
In Mexiko zahlt man mit Peso. Ein Peso wird weiter in 100 Centavos unterteilt. Zurzeit entsprechen 21 Pesos einem Euro.
Euro, Dollar oder Yen: Das sind die Währungen weltweit

Rubriklistenbild: © Facebook/Erik Finman

Mehr zum Thema

Kommentare