Auf eBay Kleinanzeigen

Dreist oder genial? Hier will Vater-Tochter-Duo Schneeball zu Geld machen

+
In einigen Teilen Deutschlands ist bereits der erste Schnee gefallen. Das hat sich jetzt eine Familie zunutze gemacht. (Symbolbild)

Leere Smartphone-Verpackungen, Dreck in Paketen oder Luft in Dosen: Auf eBay Kleinanzeigen werden einige Kunden übel abgezockt. Eine Familie war erfinderischer.

Der Online-Marktplatz eBay ist ein Sammelbecken vieler Kuriositäten - und Spielplatz von zahlreichen Betrügern: Diese zocken ahnungslose Kunden mit perfiden Maschen ab. Und dafür werden sie richtig kreativ und lassen sich allerhand Bizarres einfallen: Von leeren Smartphone-Verpackungen, die verschickt wurden bis hin zu Paketen befüllt mit Dreck - keine noch so skurrile Verkaufsidee ist den Betrügern zu blöd, um an Geld zu kommen.

"Erster Schneeball des Jahres": Vater-Tochter-Gespann mit kurioser Geschäftsidee auf eBay

Doch was ein Vater und seine achtjährige Tochter jetzt auf eBay Kleinanzeigen verkaufen wollten, setzt dem ganzen die Krone auf. So ist ein in einigen Teilen Deutschlands bereits der erste Schnee gefallen, wie bei Martin Lohse und seiner Tochter aus dem hessischen Künzell. Und die bieten den "ersten Schneeball des Jahres" aktuell zum Verkauf über eBay Kleinanzeigen an. Während sich also andere noch nach dem richtigen Winter sehnen, können sie vorab schon einen kühlen Klumpen erwerben.

Auch interessant: Haken dran? Mit dieser Masche will Ebay Kunden locken.

Der soll von dem ortsansässigen Felsbrocken "Steinwand" stammen, der auch als der berühmteste Felsen in der Region Rhön gilt. "Verkaufen hier einen Teil des ersten gefallen Schnees aus Steinwand in der Rhön", schreibt das Duo in seinem Angebot, auf dem Foto ist der etwa faustgroßen Klumpen in einer Glasschale zu sehen. Wie der hessische Radiosender FFH berichtet, soll die Familie auf die (Schnaps-)Idee durch Freunde aus der Schweiz gekommen sein. So werden dort angeblich Dosen mit "Schweizer Bergluft" erfolgreich nach China verkauft.

Wirklich ernst gemeint? Erster Schnee zum Verkauf - aber nur für Selbstabholer

Seitdem sammelte die achtjährige Tochter Schneebälle und lagerte sie im heimischen Gefrierschrank. "Sie hat sich so über den ersten Schnee gefreut, dass sie ihn konservieren wollte", so Papa Lohse. Einen Festpreis gibt es zwar nicht, das Vater-Tochter-Duo ist für Verhandlungen offen - dennoch kann der Schneeball von potenziellen Käufern nur direkt vor Ort abgeholt werden.

Per Post ist dies schließlich nicht möglich - da würde er in kürzester Zeit erfahrungsgemäß wegschmelzen. Zwar gibt es noch bis dato keinen Käufer (Stand: 03.12.), aber schon mehr als 1.000 User haben das Angebot näher unter die Lupe genommen.

Lesen Sie auch: Mann (22) prellt Amazon um 330.000 Euro - wie er es getan hat, ist einfach ungeheuerlich.

jp

Abgezockt: Die schlimmsten Fälle der Verbraucherzentrale

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare