Fehlprägung

Besitzen Sie diese 50-Cent-Münze? Dann sind satte 500.000 Euro drin

+
Fehlprägungen sind bei Sammlern heiß begehrt. (Symbolbild)

Ist das die wohl teuerste Münze der Welt? Ein Verkäufer glaubt, dass das Geldstück dank seiner Besonderheiten diese enorme Summe auch wert ist – und will jetzt den Jackpot knacken.

Es soll sich dabei um ein seltenes Einzelstück handeln – Fakt ist, es stammt laut Prägung aus dem Jahre 2000. Der Euro wurde allerdings erst im Januar 2002 in Deutschland und anderen, damaligen EU-Staaten offiziell eingeführt. So ist die 50-Cent-Münze sicherlich ein bemerkenswerter Taler.

Fehlerhafte 50-Cent-Münze aus Finnland soll Verkäufer satte 500.000 Euro einbringen

Auf der Motivseite ist ganz deutlich der finnische Wappenlöwe zu erkennen. Allerdings ist sie auch eine Fehlprägung – schließlich hat der Verkäufer auf mehreren Fotos die entsprechenden Makel des Geldstücks markiert. So sollen ihm zufolge auf beiden Seiten mehr Länder bzw. fiktive Staaten abgebildet sein, als es tatsächlich gibt. "Europa hat sich unbewusst Länder erzeugt", fügt er mit einem Smiley hinzu.

Auch interessant: Haben Sie diese 50-Cent-Münze im Geldbeutel? Sie ist richtig viel wert.

Doch die wohl interessanteste Fehlprägung stellt die Signatur auf der Zahlseite unten rechts dar. Dort steht nämlich "LL" und soll laut dem Verkäufer das Kürzel für den belgischen Münz-Designer Luc Luycx sein. Für dieses Prachtstück will er auch die wohl höchste Summe haben, die je auf der Plattform für eine Münze gefordert wurde: 500.000 Euro!

Ob sich bei diesem stattlichen Preis ein Käufer finden wird? Vermutlich ist es wohl doch eher nur Wunschdenken.

Lesen Sie auch: Diese Euromünzen sind viel wert: Schauen Sie schnell nach.

jp

Das Geld vor dem Euro: Kennen Sie diese EU-Währungen noch?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare