Sat.1 Frühstücksfernsehen

Alleinerziehende packt aus: So lebt sie mit Kind mit gerade mal sieben Euro am Tag

+
Viele Alleinerziehende leben von Hartz IV, um mit ihren Familien über die Runden zu kommen.

Eine alleinerziehende Mutter lebt mit ihrem kleinen Sohn am Existenzminimum. Dennoch weigert sie sich, Hartz IV zu beziehen. Wie ihr Leben aussieht und wie viel Geld ihr am Ende bleibt, hier.

Steffi aus Berlin ist alleinerziehend, bekommt keinen Unterhalt vom Vater ihres Kindes - und macht zudem seit über einem Jahr eine Ausbildung zur Justizfachangestellten. Ganz bewusst hat sie sich dazu entschieden, nicht Hartz IV zu beziehen.

TV-Doku zeigt, wie hart das Leben als Alleinerziehende in Deutschland heutzutage ist

Sie wolle ein gutes Beispiel für ihren achtjährigen Sohn Milo abgeben, verriet sie im Frühstücksfernsehen auf Sat.1 vor fast einem Jahr. Doch das Thema ist nun wenige Monate vor Weihnachten wieder so aktuell - und brisant - denn je. Zum Vergleich: Schätzungen zufolge sind 2018 41 Prozent der Alleinerziehenden in Deutschland auf Hartz IV angewiesen.

Die junge Mutter aus Berlin muss für ihre Entscheidung gegen die Sozialleistung allerdings nach eigenen Angaben auch viele finanzielle Abstriche machen - so sollen sie und Milo gerade mal von sieben Euro am Tag leben. Zwar habe sie dank Gehalt, Kindergeld & Co. 1.100 Euro netto im Monat zur Verfügung - doch vieles davon geht für Miete, Kita und Fahrtkosten drauf. So bleiben der Alleinerziehenden nur 200 Euro monatlich, um ihre Lebenshaltungskosten zu decken.

Auch krass: TV-Doku enthüllt: 18-Jähriger geht Hartz IV beantragen - und haut es dann für Drogen raus.

Realität oder Panikmache? Der Beitrag wirft Fragen auf

Dass da vieles auf der Strecke bleibt, sickert im Beitrag immer wieder durch. So könne sie ihrem Sohn viele, selbstverständliche Dinge wie Klassenfahrten & Co. nicht möglich machen. Doch sie halte durch, verrät sie weiter. "Er soll sehen, dass man im Leben etwas tun muss und nicht alles umsonst ist."

Auffällig dabei ist jedoch, dass die junge Frau manikürte Gel-Fingernägel sowie pinke Haarsträhnen trägt, die wohl nur ein Friseur so gleichmäßig zustande bringt. Natürlich muss das nichts heißen - es kann auch eine liebe Freundin, die diesen Beruf ausübt, bei der Alleinerziehenden Hand angelegt haben. Einen bitteren Beigeschmack hinterlässt dies beim Zuschauer allerdings schon …

Hier sehen Sie nochmal den kompletten Beitrag:

Lesen Sie auch: Peinlich, peinlich: "Rich Kid" wird Taschengeld gekürzt - und ruft in US-Talkshow nach Hilfe.

jp

Diese Selfmade-Milliardäre waren mal arm – ihre Geschichten lassen Sie staunen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare