Nintendo Switch

„Pokémon Diamant und Perl“-Remakes: Wann erscheinen die Neuauflagen?

„Pokémon Diamant und Perl“ kommen als Neuauflage für Nintendo Switch. Nintendo hat jetzt den Veröffentlichungstermin verraten.

Vor einer Weile wurden Remakes von den beliebten Editionen „Pokémon Diamant und Perl“ für die Nintendo Switch* angekündigt. Die Neuauflagen tragen die Titel „Pokémon: Strahlender Diamant“ und „Pokémon: Leuchtende Perle“ und werden in Kürze erscheinen. Der Release ist am 19. November.

„Pokémon: Strahlender Diamant und Leuchtende Perle“: Nintendo-DS-Klassiker in neuem Gewand

Für Fans der Originale sind die Remakes längst überfällig. Die ursprünglichen Spiele wurden vor 15 Jahren auf dem inzwischen veralteten Nintendo DS veröffentlicht. Mit der Nintendo Switch werden die Neuauflagen grafisch ein Upgrade erhalten und anstelle von Pixeln zu vollständigen 3D-Modellen übergehen. „Pokémon: Diamant und Perl“ haben ihrer Zeit innovative Ideen eingebracht. Sie sind die ersten „Pokémon“-Spiele, die Online-Kämpfe und -Tausch ermöglichten. Solche Features sind heute feste Bestandteile in vielen Online-Spielen. Doch welche neuen Inhalte können wir in den Neuauflagen erwarten?

Lesen Sie auch: „Pokémon GO“ für Anfänger: Tipps und Tricks zum Start.

„Pokémon: Strahlender Diamant und Leuchtende Perle“: Welche Features sind neu?

Nintendo hat bereits einige Details zu den Neuauflagen verraten. Einen guten Eindruck der Grafik vermitteln die Trailer. Die Entwickler haben aber auch das Gameplay angepasst, um sie modernen Pokémon-Spielen anzugleichen. Was die Remakes sonst noch an Verbesserungen bereithalten, davon können sich Spieler in Kürze selbst überzeugen. „Pokémon“-Fans können sich zudem auf ein weiteres Spiel freuen: “Pokémon Legends: Arceus“, ein komplett neues Titel, welches die Geschichte der Region Sinnoh näher betrachtet. Das Spielprinzip soll von den bekannten Titel stark abweichen. (ök) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: New Pokémon Snap: Fundorte aller Pokémon.

Rubriklistenbild: © Game Freak / Nintendo / The Pokémon Company

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare